Hotel

vigilius mountain resort

Lana, Südtirol, Italien

Sie wollen in den 7. Himmel? Da müssen Sie die Seilbahn nehmen. Abfahrtsort im Tal wäre Lana in Südtirol. Oben auf 1500 Metern dann: Stille. Herz und Seele finden Ruh, die Lungen erquickt von klarer frischer Bergluft, die Augen an himmelblau und lindgrün geweidet. Die Zehen mit gepflegtem Rasen gekitzelt, und der hedonistische Geist und Gaumen von architektonischer Eleganz, luxuriöser Ausstattung und Gourmetküche ebenfalls auf Wolke Nummer Sieben gehoben.

Schon seit seiner Kindheit hat sich der Meraner Ulrich Ladurner zum Berggipfel auf dem Vigiljoch hingezogen gefühlt. Damals gab es dort oben bereits das 1912 erbaute „Berghotel Vigiljoch“. Als dieses zum Verkauf stand war für Ladurner der Moment gekommen, seinen Kindheitstraum wahr zu machen. Er wollte hier oben als Rückzugsort vom Alltag ein Haus bauen. Aber ein Besonderes. Das diesem einzigartigen Ort entsprechen kann und sich in die wunderschöne Natur ohne zu stören einfügt. Ökologisch und auch optisch.

Seit 2003 ist das vigilius mountain resort mit seinem Panorama-Spa, den Zimmern mit Ausblick auf Wald und Dolomiten und den beiden Restaurants nun für Gäste geöffnet. Im Himmel, auf dem Berg, in der Natur versinken – Luxusedition.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab240 €
Doppelzimmerab330 €
Suiteab510 €
mehr

Nachhaltig

ArchitekturHier fühlt man sich drinnen fast so als wäre man draußen: Weil durch die vielen Fenster die Natur hereinscheint und man auch in den Räumen von lauter natürlichen Materialien umgeben ist, von Lärchenholz, Naturstein und Lehmwänden. Und draußen fügt sich das menschengemachte Gebäude so gut in die Landschaft ein, weil es wie ein großer Baumstamm an die Bergkuppe geschmiegt daliegt, fast ganz aus Holz ist und von so vielen Pflanzen umstanden und begrünt ist, dass man manchmal fast nicht merkt, wo Natur endet und wo Architektur beginnt – oder andersrum. Genau das hat Architekt Matteo Thun auch angestrebt, als er das vigilius mit dem Anspruch „Eco, not Ego“ konzipiert hat. Er wollte ein Gesamtkonzept von Berg, Natur und Hotel erreichen, das genau so harmonisch aussieht und so nachhaltig gebaut und bewirtschaftet wird, wie es nun der Fall ist.

FoodIm vigilius schaltet und waltet Chef de Cuisine Matteo Contiero mit seinem besonderen Faible für Gemüse und Kräuter. Zubereitet werden hier vor allem Produkte, die aus der direkten Region kommen und zwar immer mehr von ausgesuchten kleinen Betrieben und Bauernhöfen aus den umliegenden Tälern und immer weniger von Großhändlern.
Vegetarische, vegane und glutenfreie Gerichte gibt es in großer Auswahl.
Zwei verschiedene Restaurants beherbergt das vigilius mountain resort unter seinen Dächern. Im Restaurant 1500 gibt es internationale Küche zu genießen und morgens wird hier das reichhaltige Frühstücksbüffet aufgebaut. In der Stube ida sitzen Gäste am 100 Jahre alten Kachelofen, der schon das alte Berghotel gewärmt hat und können zwischen traditionellen oder modernen Südtiroler Gerichten wählen und nachmittags auf der Terrasse mit Panorama hausgemachte Kuchen und Torten naschen.

Im vigilius mountain resort arbeiten Menschen aus der ganzen Welt, vor allem bietet es aber auch Arbeitsplätze für die Menschen aus der direkten Umgebung. Für Bergbauern aus der unmittelbaren Umgebung stellt der Bedarf an Hackschnitzeln für den Betrieb des Hotels einen sicheren Nebenerwerb dar und Kleinbauern aus den umliegenden Tälern liefern ihre Produkte im Zuge einer sehr persönlichen Zusammenarbeit an die Küche des Hotels.
In regelmäßigen Abständen finden im vigilius Veranstaltungen wie zum Beispiel ein Tag der offenen Tür statt.

UmweltIdeale Isolierung, Holzbau und Lehmwände, Heizen mit Biomasse direkt vom Berg inklusive Verbrennungsoptimierung und -überwachung sowie einer wirksamen Rauchgasfiltrierung für sehr geringe Schadstoffemissionen - all das macht aus dem vigilius ein Klimahaus der Klasse A.
Die Mitarbeiter werden ausführlich zu Nachhaltigkeitsthemen wie konsequenter Mülltrennung geschult und auch die Gäste werden dahingehend sensibilisiert.
Das vigilius mountain resort ist Mitglied bei EarthCheck. Bei diesem Programm werden acht verschiedene Bereiche unter anderem auch Wasser- und Energieverbrauch, Abfallmanagement, Verwendung von Reinigungs- und Hygieneprodukten sowie Engagement gegenüber der örtlichen Bevölkerung regelmäßig geprüft und optimiert um festgesetzte Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Well-BeingHier baden Sie in reinstem Mineralwasser. Ob im Endlospool mit Blick auf die Dolomiten, im Whirlpool oder unter freiem Himmel und auch in der eigenen Badewanne im Zimmer. Durch alle Leitungen im vigilius mountain resort fließt das mineralische Quellwasser, das unten im Tal als „Meraner Mineralwasser“ in Flaschen abgefüllt, verkauft wird. Außer Bademöglichkeiten bietet das vigilius mountain spa auch noch Sauna und Dampfbad und unterschiedlichste Gesundheitsanwendungen von Südtiroler Heu- und Kräuterbädern bis zu ayurvedische Massagen. Wer will, kann sich mit der hauseigenen Personal Trainerin beraten und beim kostenlosen Sportprogramm mitmachen. Ansonsten ist der Fitnessraum hier die umgebende Natur, die sich zum Spazieren, Wandern, Walken und im Winter zum Schneeschuhwandern, Schlitten- und Skifahren anbietet.


Steckbrief

  • Wellness-Genusshotel auf der Bergspitze
  • Unverstellter Panoramablick
  • Autofrei - nur zu Fuß oder mit der Seilbahn erreichbar
  • Luxus-SPA aus Holz und Naturstein mit Blick auf die Dolomiten
  • Vigiljocher Quellwasser - aus allen Leitungen fließt das kostbare Wasser vom Vigiljoch
  • Kinder sind willkommen, jedoch sind die Schwimmbadzeiten für Kinder eingeschränkt.
  • Für Veranstaltungen gut geeignet (auch exklusiv buchbar)
  • Kostenloses Sportprogramm mit 5Tibeter, Pilates, Bogenschießen u.v.m.

5-Sterne-Luxushotel41 Zimmer und SuitenRestaurantKinder willkommenWi-FibarrierefreiPoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Alle Zimmer und Suiten mit eigener Terrasse oder Balkon
  • Restaurant und Stube ida
  • Beheizter Quellwasser-Pool und Whirlpool
  • Spa mit (finnischer) Sauna und Dampfbad
  • Vielfältiges Angebot an Spa-Anwendungen
  • Kleine und große Veranstaltungsräume

Stimmen

Accessible only via private cable car, Vigilius Mountain Resort is a magical floating world of light-filled wood-and-glass buildings, arranged along a mountain ridge. Everything about the property reflects its designer’s commitment to renewable resources: It is car-free; the heating system uses wood chips provided by mountain farmers; and local springs are the source of excellent drinking water.

Andrew Harper, forbes.com, März 2013

Zertifikate + Auszeichnungen

EarthCheck

Silber-Zertifzierung, Juni 2016

Buchung anfragen

Ohne Aufschlag buchen!


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab240 €
Doppelzimmerab330 €
Suiteab510 €
mehr

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von München nach Lana fährt man mit dem Auto circa 3,5 Stunden (300 km). Von Zürich aus circa 4,5 Stunden (289 km) und von Innsbruck aus circa 2 Stunden (152 km). An der Seilbahn gibt es einen Parkplatz, auf dem man sein Auto für die Dauer des Aufenthalts abstellen kann. Die genaue Adresse und Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie bei Buchung.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Bahn reist man am bequemsten bis nach Bozen. Von dort kann gegen eine kleine Gebühr eine Abholung organisiert werden. Oder mit dem Lokalzug weiter nach Burgstall/Lana und von dort mit dem Taxi bis zur Seilbahnstation. Die Seilbahn fährt alle halbe Stunde auf den Berg.