Hotel

Ucliva

Waltensburg/Vuorz, Graubünden, Schweiz

Nach einer kurvenreichen Anfahrt durch die prächtige Bergwelt der Surselva im Nordwesten von Graubünden, scheint das Hotel Ucliva wie ein freundliches Wesen ein wenig schelmisch auf die ankommenden Besucher zu blicken, um mit einem Augenzwinkern zu sagen, schön, seid ihr endlich da, ich habe schon lange auf euch gewartet. Und kaum ist man ausgestiegen, findet man sich in einer naturbelassenen, gepflegten Umgebung wieder. Entweder mit knirschendem Schnee und dampfendem Atem oder umgeben von leuchtenden Geranien, bunten Schmetterlingen und begleitet vom unverkennbaren Pfeifen des am Himmel kreisenden Milans.

Beim Betreten des Hotel Uclivas macht sich ein wohliges Gefühl breit und man spürt die Unkompliziertheit des Hauses, das 1983 als erstes Ökohotel der Schweiz gegründet worden ist und somit zum Pionier wurde. Eigentümerin des Hotels ist die Corporaziun Ucliva mit heute rund 900 Genossenschafter*innen. Der ökologische Grundgedanke wird seit den Anfangszeiten konsequent weitergeführt. Im Ucliva kommen lokale, regionale, saisonale und biologische Produkte frisch auf den Teller.

Das Hotel wurde 2010 mit natürlichen Baustoffen umfassend renoviert. Die Ausblicke aus den grosszügig gestalteten und hellen Zimmern versprechen Berge, Wald und ganz viel Himmel. Sie sind gemütlich eingerichtet, mit viel Holz, aber dennoch schlicht gehalten. Und kommen ganz bewusst ohne TV und Radio aus. Dafür stehen unzählige Bücher, Magazine und etliche Familien- und Gesellschaftsspiele in der hauseigenen Bibliothek zur Verfügung .

Das Ucliva ist Kultur- und Seminarhotel zugleich und bietet ein einmaliges Kulturprogramm an Lesungen, Vorträgen, Ausstellungen und Konzerten in der Surselva. Es ist auch Kooperationspartnerin sämtlicher kultureller Anlässe der Region.

Das bewusste Offline sein, die Nähe zur Natur und Gastfreundlichkeit werden hier gross geschrieben und dennoch fühlt man sich in seiner Freiheit keinesfalls beeinträchtigt. Im Gegenteil. Im Ucliva fällt die Entschleunigung leicht, sei es mit einem Buch und einer Tasse Tee aus dem Puschlav oder an der frischen Luft auf der Skipiste, die ein Steinwurf vom Hotel entfernt ist.

Familien sind genauso herzlich willkommen, wie Kunstliebhaber, Bücherwürmer und ältere Generationen.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab100 €
Doppelzimmerab120 €
Familienzimmerab195 €
Suiteab215 €

Nachhaltig

FoodDas Frühstücksbuffet mit selbstgemachten Marmeladen, frisch gebackenem Brot in allen Varianten, Bio Eiern und Bienenhonig ist ein Genuss!

Die Hausfrauen, Bauern vom Dorf oder Nachbardorf bringen das, was gerade in ihrem Garten reif ist. Frisch geerntet kommt es in die Ucliva Küche und am Abend auf die Teller der Gäste. Die meisten der lokalen Lieferanten sind Bio-Bauern. Nicht verpassen: Pizzoccheri Gran Alpin (Berggetreide aus Graubünden/Surselva) und Capuns, eine weitere Spezialität aus dem Bündnerland.

Die vegane Küche bekommt eine immer grössere Bedeutung. Im Mai 2020 wird eine vegane Woche (inkl. Kochkurs, Seminar, etc.) angeboten.

UmweltNachhaltigkeit, Ökologie und Regionalität haben einen hohen Stellenwert im Ucliva. Es wird mit Pelletsheizung, Solarpanels und Wärmerückgewinnung gearbeitet und die Küchenabfälle kommen in die Biogasanlage nach Cazis.

Well-BeingEs gibt Ruhezonen, eine sehr umfangreiche Bibliothek mit vielen regionalen Titeln und Autoren und eine Sauna (bitte reservieren). Massagen können individuell im Dorf gebucht werden. Die Rezeption hilft gerne weiter.


Steckbrief

  • Erstes zertifiziertes Öko-Hotel der Schweiz: lokal, regional und authentisch
  • Frisches Essen regionaler Anbieter und Produzenten
  • Breites, buntes und vielfältiges Kurs- und Seminarangebot (Yoga, Meditation, Achtsamkeit, Waldbaden, Aufstellungswochenenden, Freskokurse, Malkurse und vieles mehr).
  • Das Kulturprogramm mit Lesungen, Vorträgen und Konzerten ist einmalig in der Surselva. Jeder letzte Donnerstag im Monat gilt als „Jour fixe“ für Lesungen und Vorträge
  • Bewusster Verzicht auf Fernseher und andere elektronische Medien in den Zimmern trägt zur Entschleunigung bei.
  • Perfekte Lage für Winter- und Sommersport in einer der schönsten Naturregionen des Kantons: Skifahren, Langlauf, Schneeschuhwandern, Rodeln, Bergtouren, Mountainbiken und wandern
  • In der hauseigenen Bibliothek sind so manche Autor*innen zu entdecken, die einen Bezug zur Surselva und oder dem Bündnerland haben
  • Gut geeignet für Seminare, Workshops und andere Veranstaltungen
  • Sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar; Dank dem SBB Service "Gepäck spezial" auch sehr bequem

Hotel22 ZimmerRestaurantKinder willkommenWi-Fibarrierefreikein Poolkeine Haustiere

Ausstattung

  • Restaurant mit lokalen Speiseangeboten
  • Terrasse mit Blick auf das Bergpanorama
  • Die meisten der Zimmer mit eigenem Balkon
  • Gut ausgestattete Bibliothek
  • Grosser teilbarer Seminarraum mit Panoramablick und Balkon
  • Großes Spielzimmer im Dachgeschoss
  • Wellness-Bereich mit moderner Thermiumsauna, Dampfbad und finnischer Sauna
  • Massagen können im Dorf gebucht werden
  • Eine E-Bike Ladestation und zwei E-Bikes stehen zur Verfügung
  • Mehrere Frei- und Hallenbäder in der Umgebung

Stimmen

Das Skigebiet „Brigels-Waltenbsurg“ reicht bis auf eine Höhe von 2418 Metern, 27 der 63 Kilometer Piste werden beschneit, die Abfahrten sind bis zu sieben Kilometer lang und extrabreit präpariert. Für Genussskifahrer (auch in kulinarischer Hinsicht!) und Familien ist das Skigebiet ideal geeignet: Es ist übersichtlich, die Wege sind kurz Wege, 85 Prozent der Pisten sind leicht bis mittelschwer Pisten, die Orte ruhig und beschaulich).
Zwei Einstiege lassen morgens keine Wartezeiten aufkommen: Man kann mit Sesselliften von Brigels (mit historischem Ortskern) oder von Waltensburg (mit dem ersten Biohotel der Schweiz: „Ucliva) einsteigen.

Georg Weindl, welt.de, November 2014

Das „Ucliva“ liegt in der Surselva (rätoromanisch für „oberhalb des Waldes“), der Talschaft des Vorderrheintalsoder Bündner Oberlandes. Waltensburg befindet sich 300 Meter über dem Rheintal auf einem sonnenverwöhnten Südhang. Davon profitieren Badegäste des Bergsee „Lag da Breil“ im nahen Breil-Brigels genau so wie die Gäste auf der Hotelterrasse oder den Holzbalkonen des Ucliva. Das Verwöhnprogramm für die Kinder ist vor allem die ideenreiche Kinderbetreuung, die garantiert ohne Heumachen und Käsen auskommt. Vielmehr gehen die Kinder am Fluss eine Brücke bauen oder zum Reiten. Endlich ohne Eltern!
Das Verwöhnprogramm, an dem sich die Erwachsenen erfreuen können, beginnt in den mit Lärchenholzböden, Biokissen und im Bad mit öko-zertifiziertem Shampoo und Seife ausgestatteten Zimmern, die bewusst ohne elektronische Medien wie Fernseher oder Radio auskommen.

Michael Hegenauer, welt.de, August 2014

Zwei gute Beispiele: Im Bereich Hotellerie ist das Biohotel Ucliva in Waltensburg/Vuorz zu erwähnen. Es setzt insbesondere im Bereich der Umwelt Massnahmen um, wie etwa biologische Produkte, Wärmerückgewinnung, Sonnenkollektoren oder Holzschnitzelheizung. Das Hotel hat sich seit vielen Jahren klar und bewusst positioniert – und dies auch ohne Nachhaltigkeitszertifikat.

fairunterwegs.org, Januar 2017

Zertifikate + Auszeichnungen

Bio Suisse

zertifiziertes Mitglied

Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab100 €
Doppelzimmerab120 €
Familienzimmerab195 €
Suiteab215 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Waltensburg erreicht man mit dem Auto von Chur aus in circa 45 Minuten (41 km). Von Zürich aus benötigt man knapp 2 Stunden, von Bern aus sind es gut 3 Stunden (282 km), von München aus fährt man knapp 4 Stunden (317 km), ebenso von Stuttgart (344 km) und von Innsbruck aus ist man gut 3 Stunden unterwegs (317 km). Die genaue Adresse finden Sie auf der Website des Hotels.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Das Hotel Ucliva ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Die Bushaltestelle befindet sich 100 Meter vom Hotel entfernt. Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Ilanz. Von dort verkehrt der Postbus nach Waltensburg. Die Fahrt dauert circa 20 Minuten. Von Chur aus benötigt man mit Bahn und Bus circa eine Stunde.