Hotel

Kurhaus Bergün

Bergün, Graubünden, Schweiz

Das Kurhaus Bergün ist eine einzigartige Mischung aus Ferienwohnungen und Hotelzimmern und ist bei Individualgästen, Gruppen und speziell bei Familien sehr beliebt.

Die kreative und regionale Küche begeistert ebenso wie die Kulisse des einmaligen Jugendstilhauses. Zudem ist das Kurhaus Partner des Parc Ela, des grössten Naturparks der Schweiz. Der Park liegt in einer vielseitigen Landschaft um die Alpenpässe Albula, Julier und Septimer und bietet ursprüngliche Natur, intakte Dörfer und ein abwechslungsreiches Kulturprogramm in den drei Sprachen Romanisch, Italienisch und Deutsch.

Das imposante Jugendstilgebäude mit grosszügiger Architektur wurde im Zusammenhang mit der 1903 in Betrieb genommenen neuen Albula-Bahnlinie geplant und im Jahr 1906 erbaut. 2002 gründeten langjährige Stammgäste die Kurhaus Bergün AG, die das Gebäude samt Umschwung erwarb und seither Schritt für Schritt renoviert.

Heute trumpft das Haus mit einem einzigartigen Mix aus sehr familienfreundlichem Konzept und einem Angebot das den Nerv der Zeit trifft. Das soll auch lange so bleiben, nicht zuletzt dank der Gestaltung eines kleinen Kurbereiches mit Sauna und Whirlpool.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab72 €
Apartmentab90 €
Doppelzimmerab140 €

Nachhaltig

ArchitekturSehr authentisches Jugendstilhaus, das auf eine Zeitreise einlädt. Es wurde etappenweise über die letzten knapp zwanzig Jahre renoviert. Dabei wurde Wert auf die Wahl von Materialien und Farben gelegt. Wenn immer möglich wurden lokale Anbieter und regionale Materialien beim Bau und bei der Renovierung berücksichtigt. Alle Entscheidungen wurden auf deren Nachhaltigkeit überprüft und hinterfragt. Es sollte kein Plastik zum Einsatz kommen, ausschliesslich Holz aus der Region verwendet werden und auf echtes, werthaltiges Handwerk gesetzt werden.

FoodDas Kurhaus ist glücklich und stolz darauf, in der ganzen Region Bergün/Filisur/Albulatal/Parc Ela auf eine bunte Palette an hervorragenden (Bio-) Produkten zurückgreifen zu können. Meistens werden bei den Bauern gleich ganze Tiere gekauft und von «Nose to Tail» verwertet. Selbstverständlich gibt es auch verschiedene vegetarische Gerichte und auf Wunsch wird auch vegan gekocht. Auch die ketogene Küche bringt hier niemanden in Verlegenheit.

Die Küche ist jung, ehrlich und alpenländisch und besticht mit einem Blick über den Horizont. Gekocht wird selbstverständlich täglich frisch, saisonal und wenn immer möglich mit direktem Bezug zu Bergün und der Region: halt eben richtig «feinheimisch!» Die Gerichte werden mit Kräutern aus den eigenen Hochbeeten verfeinert und beim Einkauf der Lebensmittel wird auf biologische Produktion grossen Wert gelegt.

Im Winter lädt Küchenchef Markus Frank jeweils freitags zur Table d’hôte in der Alten Küche ein und kreiert aus den Produkten der Bergüner Hofläden ein 5-Gang-Menü. Seine Empfehlung ist übrigens: Roulade vom Bergüner Bio-Rind gefüllt mit Waldpilzen und Aprikosen, auf kräftiger Malanser Pinot Noir Sauce mit GranAlpin-Tagliatelle und heimischem Mangold.

Das Kurhaus Bergün bietet ein familiäres und wertschätzendes Arbeitsumfeld. Die Mitarbeitenden profitieren von diversen Fringe-Benefits, spannenden Mitarbeiteranlässen über das ganze Jahr verteilt und verschiedenen attraktiven Unterkunftsmöglichkeiten. Zudem haben sie die Möglichkeit in Teilzeit zu arbeiten und werden über den gesetzlichen Vorgaben entlöhnt.

Das Kurhaus unterstützt soziale Projekte u.a. mit dem Einkauf von FairTrade-Produkten (Choba-Choba-Schokolade) und mittels Sponsoring und beteiligt sich aktiv an Integrationsprojekten für Lernende (inkl. Attest-Ausbildung), der Förderung der Dorfkultur (z.B. Altersnachmittag) wie auch der Kultur im Dorf (Theater, Konzerte) und tätigt diverse Einladungen an Schulen und Vereinen mit Kinderprogramm (z.B. Spaghetti-Essen anlässlich des Brauchs «Chalanda Marz»)

UmweltNachhaltigkeit ist ein sehr zentrales Thema und im Leitbild genauso verankert wie in der Strategie und im täglichen Wirken. Das Haus ist mit dem IBEX fairstay Silver-Label zertifiziert. Die Heizung im historischen Haus ist dank modernster Steuerung an das Reservierungssystem gekoppelt.

Es gibt zwei grossflächige PV-Anlagen auf den Dächern. Und für die Wärmeerzeugung sorgt ein Energiemix von Pellets, Öl und Wärmerückgewinnung aus der Kühlanlage.

Das neue Mitarbeiter-Doppelhaus wird mittels Wärmetauscher (Quellwasser) beheizt. Durch die Quellsanierung und die Umleitung des Wassers entstand zudem der neue Teich im Kurhauspark.

Die Parkgebühr dient der Speisung von Umweltfonds, aus welchem wiederum Umweltprojekte finanziert werden (z.B. intelligente Lichtsteuerung in den Korridoren, Bewegungsmelder in den Toilettenräumen, Heizungssteuerung, Wärmerückgewinnung der Kühlanlagen usw.).

Der Abfall wird korrekt getrennt. Rüst- und Essensabfälle werden zu Biogas verarbeitet. Die Badeslipper sind waschbar und somit wieder verwendbar.

Well-BeingDie gut ausgestattete Bibliothek, mit vielen Büchern von Schweizer Schriftstellern, die bestens erhaltenen Gesellschaftsräume und der Kurhauspark laden zum Verweilen, Entspannen und Entschleunigen ein.
Im Kurhauspark gibt es einen Kneipp-Teich und eine Sauna. Dampfbad und Whirlpool sind derzeit im Entstehen. Vereinzelt werden Massagen und Kraniosakral-Therapien angeboten. Kongress-Location für Ketogene Ernährung.


Steckbrief

  • Einzigartige Kombination von Hotelzimmern und Ferienwohnungen mitten in der Bündner Bergwelt
  • Einfache, aber stilvoll renovierte Jugendstilzimmer, teils mit eigener moderner Nasszelle, teils mit original Jugendstil-Lavabo und Etagenbad
  • Junge, ehrliche, alpenländische Küche mit einem Blick über den Horizont
  • Die Werte Qualität, Nachhaltigkeit und Regionalität werden hier gelebt
  • Garantierter Bergblick aus allen Zimmern, viele Zimmer mit Südblick
  • Sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar
  • Viele schöne Ausflugsziele in der Umgebung: UNESCO-Weltkulturerbe Strecke der Rhätischen Bahn, Palpuogna-See (einer der schönsten Seen der Schweiz), Skigebiet Darlux und Schlittelpiste Preda-Bergün
  • Partner des grössten Naturparks der Schweiz

Hotel und Ferienwohnungen70 ZimmerRestaurant und eigene Kochgelegenheit in den WohnungenKinder willkommenWi-Finicht barrierefreikein PoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Hotel mit 70 Zimmern und Ferienwohnungen
  • Apartment ab 4 Nächten buchbar
  • Die Hälfte der Zimmer mit eigenem Bad, die andere Hälfte mit Etagenbad
  • Alle Ferienwohnungen mit eigener Küche
  • Restaurant mit Sonnenterrasse und Bar
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten
  • Im Jahr 2018 neu gestalteter Kurhaus Park
  • Festsaal für Anlässe, Räumlichkeiten für Seminare und Kurse
  • Tennisplatz und Bocciabahn im Sommer
  • Schlittenverleih und Eisfeld im Winter
  • Spielraum mit Tischtennis, Billard und Tischfussball und ein Abenteuer Spielplatz im Park.
  • In der Tradition der Familienherberge gibt es im Kurhaus für unkomplizierte Gäste nach wie vor ein kleines Massenlager im Sous-Sol (8 Schlafplätze)
  • Kostenpflichtige Parkplätze (Beitrag Umweltfonds). Anreise mit dem öffentlichen Verkehr empfohlen

Stimmen

Als das Kurhaus Bergün 1906 eröffnete, war es mit Zentralheizung, elektrischem Licht und Lift en vogue. Heute bietet es Gästen all das und mit modern eingerichteten Zimmern und Ferienwohnungen noch mehr. Besonders sehenswert ist der gut erhaltene Jugendstil-Festsaal mit hellblauer Decke.

Sara Lisa Schäubli, bellevue.nzz.ch, September 2019

Eine Nacht im Kurhaus Bergün reinigt die Seele. Und das liegt nicht nur an der frischen Bergluft... Das Kurhaus Bergün ist eines jener Hotels, in denen man sich sofort wohlfühlt. Und weit weg ist vom dröhnenden Alltag im Flachland. Die Holzböden im Restaurant knarren, in der Bibliothek reichen die Buchrücken bis zur Decke, die Bar bietet Nischen, in denen man sich trotz des aufmerksamen Services unbeobachtet fühlt.

Muriel Gnehm, tageswoche.ch, November 2017

Zertifikate + Auszeichnungen

ibex fairstay

Silver-Label

Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab72 €
Apartmentab90 €
Doppelzimmerab140 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Das Kurhaus Bergün erreicht man mit dem Auto von Zürich aus in circa 2 Stunden (172 km). Von München aus ist man knapp 4 Stunden unterwegs (329 km), von Innsbruck aus benötigt man circa 3 Stunden (200 km). Die genaue Adresse finden Sie auf der Website des Hotels.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Das Kurhaus ist nur 600 Meter vom Bahnhof in Bergün entfernt. Es empfiehlt sich daher eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Bahnfahrt nach Bergün dauert von Chur aus eine Stunde und 15 Minuten.