Hotel

Kemmeriboden

Schangnau, Bern, Schweiz

Inmitten von Wälder, Wiesen und einer atemberaubenden Bergkulisse befindet sich in der Schweizer Gemeinde Schangnau das Hotel Kemmeriboden-Bad. Das Traditionshaus stammt aus dem 18. Jahrhundert und bereits seit 1834 werden dort Gäste willkommen geheißen. Mittlerweile wird das Hotel von der Familie Reto und Alexandra Invernizzi in der sechsten Generation geführt — was als Kurhaus begann, ist mittlerweile ein Hotel mit 30 Zimmern sowie einem Restaurant. Eines ist bis heute geblieben: die Nähe zu den Gästen, die Erholung und der gesellige Genuss.

Die Mitarbeiter*innen sind nahbar und auch die Einheimischen erzählen einem gerne ihre eigenen Geschichten. Die Gäste sollen ein Gefühl von Zuhause haben und sich rundum verwöhnen lassen können: durch gutes Essen, hochwertige Betten und der atemberaubenden Natur. Das wildromantische Quellgebiet der Emme wartet darauf erkundet zu werden. Die angrenzende UNESCO Biosphäre Entlebuch und deren Moorlandschaften können alleine oder mit einer Führung durchwandert werden.

Der eigene Innenhof gleicht einer Oase, das Rauschen der Emme und ab und an sind auch ein paar Kuhglocken zu hören. Der perfekte Ort um ein Buch zu lesen, einen Kaffee zu trinken und sich zu entspannen.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab90 €
Doppelzimmerab130 €
Suiteab280 €

Nachhaltig

ArchitekturDas denkmalgeschützte Haus wurde im 18. Jahrhundert aus Holz erbaut, das Material hält bis heute. Außerdem hilft es bei der Isolierung. Die Möbel werden in der Schweiz hergestellt, teilweise werden sie von einem Schreiner angefertigt. Allgemein wird versucht viel Holz aus der Region zu verwenden, wie zum Beispiel auch bei der Hotelbar, die aus Schwemmholz gebaut wurde. Das Hotel Kemmeriboden-Bad arbeitet ausschließlich mit Firmen und Handwerkern aus der Umgebung zusammen.

Die Zimmer sind alle individuell und gemütlich eingerichtet. Auch hier kam viel Holz zum Einsatz, das mit neuen Elementen kombiniert wurde. Für Schlafkomfort auf höchstem Niveau wurde in jedem Zimmer gesorgt. Sie bieten viel Tageslicht sowie eine wunderbare Aussicht: entweder auf die umliegenden Berge, den Garten oder den beschaulichen Innenhof.

FoodDie Besonderheit im Restaurant: Es wird versucht auf Food Waste zu verzichten, weshalb den Gästen kleinere Portionen serviert werden, aber immer mit der Möglichkeit, noch einmal nachbestellen zu können. Die Lebensmittel kommen von Landwirten und Bauern aus der Region, dabei wird besonders auf die Saisonalität der Produkte geachtet. Aber manche Zutat, wie beispielsweise Kräuter, kommt aus dem eigenen Garten. Allgemein wird in der Küche vieles selbst zubereitet, so gibt es morgens hausgemachte Konfitüre und am Nachmittag werden selbst gebackene Kekse zum Kaffee serviert.

Es werden sowohl vegetarische als auch vegane Gerichte angeboten. Die Küche kennt sich auch hervorragend mit Allergien und Intoleranzen aus und zaubert gerne für jeden individuellen Fall, ein köstliches Menü.

Ein beliebtes Gericht der Speisekarte lautet: Kalbsleberli nach „Müetis Art“, mit Kräutern und Knoblauch, in Butter gebraten, serviert mit knuspriger Kemmeriboden-Rösti, garniert mit Apfelschnitzli. Zum Nachtisch gibt es dann "Kemmeriboden-Merängge" (Meringue) mit Chäserei Nidle (Rahm aus der Käserei).

Aktuell sind 45 Personen aus verschiedenen Nationen im Hotel Kemmeriboden-Bad angestellt. Das familiäre Arbeitsklima bringt es mit sich, dass jeder Mitarbeiter*innen Ideen einbringen darf und dadurch stets gefordert wird.

Im Hotel wird die Integration von Ausländer*innen gefördert, welche ihre erste Arbeitsstelle in der Schweiz antreten dürfen. Sie erhalten Sprachkurse und lernen beim Arbeiten automatisch durch die Kommunikation mit den Kolleg*innen Deutsch zu sprechen.

Einmal im Jahr nehmen alle Mitarbeiter*innen am Gilde-Risotto-Kochtag teil, bei dem der Erlös zur Hälfte an Multiple Sklerose Erkrankte und zur anderen Hälfte an bedürftige Familien aus dem Dorf gespendet wird.

UmweltAuf Nachhaltigkeit wird in jedem Bereich geachtet: Teilweise wird eigener Ökostrom mittels Wasserkraftwerk erzeugt, gekocht wird mit einem Induktionsherd und es wird LED Licht verwendet. Den Gästen stehen kostenlose Ladestationen für Elektroautos zur Verfügung. Außerdem wird der Müll strikt getrennt und recycled. Sozial

Well-BeingFür das Wohlfühlprogramm sorgt die Sauna sowie der Hot-Pot mit Sprudeleinsatz, die den Gästen kostenlos zur Verfügung stehen.


Steckbrief

  • In sechster Generation geführter Hotel- und Restaurantbetrieb im Emmental
  • Zusätzlich zu den 30 Hotelzimmern, gibt es fünf Schneeiglus im Winter, eine Heubühne sowie ein Zelt
  • Erholung und geselliger Genuss stehen an erster Stelle
  • Hausgemachte Köstlichkeiten aus der Region
  • Inmitten des Quellgebietes der Emme, perfekt für AktivurlauberInnen
  • Viele Freizeitangebote wie Bergbahnen in der Nähe
  • Mehrfach ausgezeichnet: Gilde der etablierten Schweizer Gastronomen, Guide bleu, Bestes 3-Sterne Hotel NZZ zum Sonntag 2018, 5-Sterne "ausgezeichnet" Vinum 2017, 2018, 2019

Hotel und Landgasthof30 ZimmerRestaurantKinder willkommenWi-Fibarrierefreikein PoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Restaurant mit Sommerterrasse und Hotelbar
  • Verschiedene Räumlichkeiten für Feste und Veranstaltungen
  • Foodtruck im Garten mit Getränken und Kleinigkeiten zum Essen
  • Sauna und Hot-Pot
  • Regiolädeli mit regionalen Spezialitäten und schönen Geschenkideen
  • Im Winter 5 zusätzliche Iglu-Zimmer + Iglu-Restaurant

Stimmen

In dem am Ende der Welt gelegenen 3-Sterne-Hotel Kemmeriboden-Bad in Bernischen Kemmeriboden findet man Ruhe, viel Zeit zur Erholung, modern ­eingerichtete Zimmer, eine frische, gutbürgerliche Küche sowie eine gut dotierte Weinkarte.

bellevue.nzz.ch, November 2018

Zertifikate + Auszeichnungen

Guide Bleue

Unesco-Biosphäre

Botschafterbetrieb

Swiss Quality Hotels

Mitglied

Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab90 €
Doppelzimmerab130 €
Suiteab280 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von Bern aus fährt man circa eine Stunde bis nach Kemmeriboden (60 km). Von Luzern aus ist es auch circa eine Stunde (60 km), von Zürich aus ist man knapp 2 Stunden unterwegs (111 km) und von Basel fährt man auch circa 2 Stunden (129 km).

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Escholzmatt. Von dort verkehrt ein Bus nach Kemmeriboden. Die Bushaltestelle befindet sich unmittelbar vor dem Haus.