Hotel

Hörger

Kranzberg, Bayern, Deutschland

Inmitten der malerischen Hügellandschaft des Ampertals liegt das Biohotel Hörger. Hier, abseits jeglichen Trubels und fern von Stadt und Verkehr, kann man entschleunigen und sich richtig schön erholen. Im Natur- und Erlebnisgarten rund um das Biohotel wachsen duftende Blumen und faszinierende Pflanzen und zahlreiche Apfelbäume. Hier kann man mit allen Sinnen das ländliche und naturverbundene Leben erfahren.

Seit 2006 ist die traditionsreiche Tafernwirtschaft auch ein Hotel, das neben bester bayrischer Küche auch gemütliche Zimmer anbietet. Die Zimmer sind puristisch und modern, und mit Möbeln aus heimischen Hölzern eingerichtet, die einen wunderbaren Duft verbreiten und eine warme Wohlfühlatmosphäre ausstrahlen. Dazu trägt natürlich auch die ehrliche Gastfreundschaft der Familie Hörger und ihrem Team bei. Auf den Matratzen schläft es sich hervorragend. Für die erholsame Nachtruhe sorgen auch die Vorhänge, die den Raum komplett verdunkeln, und dass der Raum gegen Elektrosmog abgeschirmt ist. Handys funktionieren in den Zimmern nicht und Internet ist nur über Kabel verfügbar.

Ein gemütliches Frühstück kann man auf der wunderbar großzügigen Terrasse einnehmen. Nachmittags und abends spenden Bäume im Biergarten Schatten. Hier lässt es sich mit einem Radler oder einer Apfelschorle auch an heißen Tagen gut aushalten. Feinschmecker kommen bei Klassikern wie Wiener Schnitzel oder Tellerfleisch auf ihre Kosten, auch für Vegetarier ist gesorgt. Alle Zutaten sind biozertifiziert und stammen aus der Region. Und: hier kocht der Chef noch selbst.

Das Hotel ist gut gelegen für Rad- oder Wanderausflüge in die außerordentlich schöne Flusslandschaft der Amper, das Dachauer Hinterland oder zum Kloster Scheyern, dem Stammsitz der Wittelsbacher Dynastie. Angler können ihren Tag an einem der etlichen nahegelegenen Fischgewässer verbringen. Kinder lieben den Kranzberger See. Aufgrund seiner Nähe zu München eignet sich das Biohotel auch für Aufenthalte im Rahmen von Städtereisen oder für Tagungen.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab64 €
Doppelzimmerab89 €
Familienzimmerab180 €
mehr

Nachhaltig

ArchitekturDie moderne und puristische Architektur des Biohotels hat bereits viele Auszeichnungen und Preise erhalten. Die Hotelzimmer sind komplett in Holz und Glas gehalten. Hier wohnt man mit dem Duft von Zirbelholz und blickt aus dem Fenster in einen verwunschenen Apfelgarten. Es wurden beim Bau, bei den Möbel und der Ausstattung nur reine Naturmaterialien verwendet.

FoodIn der Wirtschaft des Biohotels kommt fantastisch gut schmeckende, bodenständige bayrische Küche mit einem Hauch Raffinesse auf den Tisch. Die Hörgers verarbeiten keine Halbfertig - oder Fertigprodukte. 90 Prozent der verarbeitenden Produkte sind Bioprodukte, 10 Prozent stammen aus Wildfang oder Wildsammlung und Jagd. Das Biohotel ist Mitglied bei SlowFood, haben einen eigenen Gemüseanbau, kaufen soweit möglich bei Bauern aus der Region ein und betreibt eine eigene Metzgerei. Neben köstlichen Fleischgerichten gibt es für Vegetarierer zum Beispiel Spinatknödel, überbackenes Gemüse und diverse Nudelgerichte. Bei Bedarf können auch vegane Speisen angeboten werden.

UmweltDas Biohotel Hörger ist ein energetisch optimiertes Niedrigenergiehaus, das Abwärme aus einer KWK-Anlage sowie Wärmerückgewinnung nutzt, Ökostrom verwendet und eine Photovoltaik-Anlage betreibt.
 Daneben bewirtschaftet das Hotel eine eigene naturnahe Gärtnerei sowie eine eigene Metzgerei. Einkäufe werden regional getätigt. Der Betrieb achtet darauf möglichst wenig Müll zu produzieren und diesen zu trennen.


Steckbrief

  • Biohotel mit eigener Gärtnerei und Metzgerei
  • In schöner Flusslandschaft, dem Landschaftsschutzgebiet „Ampertal", gelegen
  • Ideal für Rad- und Wandertouren
  • Möglichkeiten zum Golfen, Reiten und Angeln in der Nähe
  • Zum Baden gibt es einen nahe gelegenen Baggersee und eine Therme
  • Ideal zur Kombi für einen Städtetrip nach München und Ferien auf dem Lande. Auch für Veranstaltungen geeignet.

Biohotel21 ZimmerRestaurantKinder willkommenWi-Fibarrierefreikein PoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Biohotel mit 21 Zimmern
  • Restaurant mit 100% ökologischen Bio-Spezialitäten
  • Durchgehend warme Küche
  • Hauseigene Bio-Metzgerei
  • Natur- und Erlebnisgarten mit hauseigener Bio-Gärtnerei
  • Fünf Gasträume, ein Wirtshausgarten und Sonnenterrasse
  • Seminar- und Tagungsräume

Stimmen

Unser Aufenthalt war wunderbar im Biohotel Hörger. Die Zimmer aus Zirbenholz haben uns beeindruckt, da sie tatsächlich aufgrund des tollen Geruchs etwas so beruhigendes hatten. So schön war auch die Möglichkeit die Terrassentür zu öffnen und auf der wilden Wiese zu stehen mit all den Apfelbäumen. Das Essen im Restaurant war lecker, es gab auch gute vegetarische Angebote und beim Frühstücken waren unsere Kinder begeistert, dass sie ihre Flocken selbst mahlen durften. Spannend waren auch die Erläuterungen warum Zirbenholz gewählt wurde und was es mit den Apfelbäumen und Apfelbildern auf sich hatte.

Tamara Will (Good Traveller), September 2017

Hohenbercha ist ein idyllisches Dörfchen nördlich von München, in dem man sich prima vor dem Rest der Welt verstecken kann. Am besten im ökologisch wirtschaftenden "Biohotel Hörger". Weil es nicht nur die leckerste Küche der Gegend hat, sondern auch die schönste Architektur weit und breit. Der Neubau im romantischen Apfelgarten ist ein kleines Kunstwerk.

ELLE Living, Januar 2013

Hörgers Anliegen, im Einklang mit dem Ort und der Natur zu leben reflektiert auch die Architektur des Gästehauses von Deppisch Architekten. Durch die reduzierte Form, die klare Ausrichtung und den Einsatz ortsüblicher Materialien entsteht eine dichte Atmosphäre, die behutsam den genius loci des historischen Apfelgartens aufgreift und interpretiert.

baulinks.de, Oktober 2012

Zertifikate + Auszeichnungen

Bioland

1. Platz beim Bio-Toque Veggie 2014

Gault Millau

2011/2012

Europäischer Architekturpreis

Energie und Architektur 2011

Buchung anfragen

Ohne Aufschlag buchen!


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab64 €
Doppelzimmerab89 €
Familienzimmerab180 €
mehr

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Das Biohotel Hörger liegt nur 40 km außerhalb von München (A9 in Richtung Ingolstadt). Von Stuttgart aus fährt man circa 2,5 Stunden (236 km), von Nürnberg aus eine 1 Stunde 15 Minuten. Von Salzburg aus fährt man circa 2 Stunden. Die genaue Adresse und Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie mit der Buchung.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Bahnhof in Freising (circa 20 Minuten Fahrt von München) verkehrt ein Bus in Richtung Hohenbercha mit Haltestelle direkt vor dem Hotel. Die Busfahrt dauert circa 30 Minuten. Oder man fährt mit der Bahn bis nach Petershausen und nehmen vom Bahnhof dort ein Taxi nach Hohenbercha (ca. 12 km).

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.