Hotel

1477 Reichhalter

Lana, Südtirol, Italien

Im Stadtzentrum von Lana befindet sich ein über 500 Jahre altes Gebäude, welches aufwendig saniert und als Gasthaus umgebaut wurde: der Reichhalter. Seit dem 4. Juli 2018 hat es seine Türen geöffnet und lädt die Gäste dazu ein, ein altes aber zugleich topmodernes Gebäude zu bewohnen.

Von den acht Zimmern aus hat man, je nach Lage, einen Ausblick auf das Schloss Braunsberg im Ultental oder auf den Berg Ifinger. Im Inneren kann ein Gefühl von etwas Altem, Wiederbelebten verspürt werden, da viele Elemente, die bereits früher in dem Haus waren restauriert wurden, so auch der alte Dielenboden, Öfen sowie einige Möbel. Außerdem ist der italienische Einfluss im Design der 60er Jahre sofort zu erkennen.

Das Besondere am Reichhalter ist, dass die Gäste Teil des Dorflebens werden. In die Stube, in der morgens das Frühstück eingenommen wird, kommen auch Einheimische aus Lana und der Umgebung zum Essen vorbei. Da der Reichhalter in der Fußgängerzone liegt, bekommt man das Treiben der Stadt direkt mit, ohne davon abgelenkt zu werden. Es ist vielmehr ein sich Inspirieren lassen und kreatives Beobachten. Die Kultur des Ortes kann leicht erfahren werden, denn nur wenige Meter zu Fuß können Sehenswürdigkeiten, Kirchen oder kleine, liebevolle Geschäfte entdeckt werden.

Das Konzept wurde vom Geschäftsführer Klaus in Zusammenarbeit mit zwei Gastronomen entwickelt. Klaus kümmert sich um die Organisation und die Vermietung, Andreas und Martina um die Kulinarik sowie die hausgemachte Patisserie.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Doppelzimmerab198 €

Nachhaltig

ArchitekturDas Haus wurde aufwendig saniert: Außen führt eine Treppe in die oben liegenden Stockwerke, im Inneren wurde ein Aufzug eingebaut. Jedes Zimmer zeigt Spuren von früher, entweder ist es der Boden, der abgeschliffen wurde, oder es sind Möbel, die bereits damals in dem Haus standen und restauriert wurden. Die alten Zimmerschlüssel sind selbst heute wieder im Einsatz. Der Umbau erfolgte mit lokalen Handwerkern und dem Architekt Zeno Bampi. Das gesamte Holz sowie die anderen Materialien stammen aus der Region. Die Innenarchitektin Christina von Berg sorgte für die hochmoderne und gleichzeitig minimalistische Einrichtung, die nicht vom Wesentlichen ablenken soll. Die Künstlerin Jasmine Deporta fotografierte das Leben und die Geschichte des Hauses. Jedes Zimmer zeigt eine Fotografie, welche in genau diesem Zimmer gemacht wurde.

FoodDie Philosophie der Küche ist lokal und nachhaltig. Es werden keine Fertigprodukte zur Herstellung der Gerichte verwendet. Alles ist hausgemacht - von der Limonade bis hin zur Marmelade. Dabei werden viele kleine Produzenten aus Südtirol unterstützt, so auch der Teelieferant Monthea. Das Brot wird zum Großteil selbst gemacht und das Gemüse stammt vom Bauern ums Eck. Natürlich dürfen in Südtirol Käse und hausgemachter Speck nicht fehlen. Ein Auszug aus der Frühjahreskarte lautet: Löwenzahn Salat mit einem Bio-Ei, dazu hausgemachter Speck; oder der beliebte Spargel aus Lana. Vegetarische Gerichte werden angeboten, vegane gibt es auf Anfrage.

Die 10 Mitarbeiter, die im Reichhalter arbeiten, stammen aus der Umgebung. Die Ausnahme ist ein Zimmermädchen, das aus Afrika kommt.

Der Reichhalter unterstützt verschiedene Kunst- und Kulturprojekte. Künstler aus der Region dürfen kostenlos ihre Werke im Reichhalter ausstellen oder auch Buchlesungen geben. Einmal im Jahr findet „Lana meets Jazz“ statt - die KünstlerInnen dürfen kostenfrei im Hotel wohnen.

UmweltVon Beginn an war klar, dass Nachhaltigkeit eine große Rolle im Reichhalter spielen soll. Es gibt beispielsweise wenig Verpackungen und der Müll wird strikt getrennt. Viele alte Dinge wie Porzellan oder Möbel werden stilvoll eingesetzt. Durch die Wertschätzung und Umgestaltung wird ihnen ein zweites Leben geben, anstatt sie wegzuwerfen.

Well-BeingEs wurden bewusst keine Fernseher in die Zimmer gestellt, damit die Gäste Zeit zum Lesen und zum Entspannen finden. In jedem Zimmer und auch im Eingangsbereich gibt es interessante Bücher und Zeitschriften, welche entdeckt werden können. Außerdem kann auf der Dachterrasse gegessen, gelesen und entspannt werden.

Der Spa Bereich des benachbarten Schwarzschmied Hotels darf kostenfrei mitbenutzt werden. Dort können die Gäste des Reichhalter durch Yoga-Stunden, einem Fitnessstudio und Beautybehandlungen mit Naturkosmetik von Susanne Kaufmann Entspannung finden (nicht inklusive) . Abgerundet wird das Angebot mit zwei Pools (Indoor und Outdoor Sole), Saunen sowie einem Dampfbad. In jedem Zimmer finden die Gäste eine Yogamatte vor, mit der sie auch im Zimmer oder der Dachterrasse Yoga machen können.


Steckbrief

  • Eat & Sleep im Zentrum von Lana mit Café und Restaurant
  • Natur und Kultur Südtirols erleben
  • Authentische, hausgemachte, neuinterpretierte Südtiroler Küche
  • Tolles Interior und Architektur: italienischer Charme trifft Moderne
  • Keine Fernseher auf den Zimmern, dafür ein tolles Angebot an Büchern und Magazinen
  • Teil von Lana sein: Nachbarn und Einheimische kommen zum Essen ins Café und Restaurant
  • Kostenfreie Fahrräder laden zu tollen Touren ein
  • Gäste dürfen den Spa Bereich des 300 m entfernten Schwarzschmied Hotels mitbenutzen
  • Mit dem Auto kann nicht direkt vor das Hotel gefahren werden, da es sich in der Fußgängerzone befindet, es gibt einen extra Parkplatz

Eat & Sleep8 ZimmerFrühstück + GasthausKinder willkommenWi-Fibarrierefreikein PoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • 8 individuell gestaltete Doppelzimmer
  • Frühstück im Café (im Preis inbegriffen)
  • Patisserie und Restaurant
  • Dachterrasse
  • Bibliothek
  • Hauseigener (kostenfreier) Parkplatz im Zentrum Lanas beim Bürgerhaus Rosengarten
  • Kostenfreie Leihfahrräder
  • Zahlreiche Spa-Angebote und Yogaklassen im Partnerhotel Schwarzschmied (350m entfernt)
  • Kostenfreier Shuttleservice vom Bahnhof in Lana-Burgstall

Stimmen

Hier findet der „Thoughtful Traveller“ auf seiner Suche nach Originalität und Bedeutung ein ruhiges Kleinod. Im 1477 Reichhalter liebt man das Wesentliche, und so dreht sich das Konzept des Hauses ganz bewusst um Echtheit und Tradition. Den Bach rauschen hören, Materialien spüren, sich Zeit nehmen.

pregas.de, Juni 2018

Offering an authentic taste of South Tyrol, 1477 Reichhalter is a spirited boutique guesthouse deeply connected to its own long history... Popular with locals who pop-in for an afterwork cocktail or pre-dinner tipple, this is the place to interact with an authentic community of likeminded souls.

Lisa Davidson, we-heart.com, März 2019
Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Doppelzimmerab198 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von München fährt man circa 3,5 Stunden bis zum Schwarzschmied (304 km). Von Innsbruck aus sind es circa 1,5 Stunden (149 km), von Zürich aus circa 4 Stunden Autofahrt (291 km) und von Mailand circa 3 Stunden (297 km). Die genaue Adresse und Anfahrtsbeschreibung finden Sie auf der Website.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Es gibt einen kostenlosen Shuttleservice vom Bahnhof in Lana-Burgstall. Gegen Aufpreis ist auch eine Abholung vom Bahnhof Bozen oder Meran möglich.