Hotel

Villa Lena

Palaia (PI), Toskana, Italien

Eine Villa? Fast eher schon ein kleines Schlösschen könnte man es nennen, dieses rote Gebäude aus dem 19. Jahrhundert mit seinen Türmen und der prachtvollen säulengeschmückten Fassade. Lange Zeit war sie der geliebte Sommersitz einer Aristokratenfamilie und hatte später wechselnde Eigentümer bis im Jahre 2007 die aktuellen Besitzer das mittlerweile ziemlich heruntergekommene Kleinod auf einem toskanischen Hügel mit Wahnsinnsaussicht fanden und erworben.

Seitdem verbringen die drei Freunde Lena Evstafieva, Jerome Hadey und Lionel Bensemoun aus Paris so viel Zeit wie möglich dort. Da sie selber aus der Kunst und Musik Branche kommen, haben sie ein Projekt auf die Beine gestellt, durch das Künstler*innen aller Sparten für eine Weile in der Villa-Lena unterkommen können. Hier haben sie Zeit und Ruhe um kreativ sein zu können. Außerdem kommen auch Sternenköche aus aller Welt um in der Villa Lena einen Monat lang als Chef in Residence zu arbeiten.

Feriengäste des Agriturismo, das 2013 eröffnet wurde, sind hier dann auch gleichzeitig Ausstellungs- oder Konzertbesucher und haben beim gemeinsamen Aperitivo und Essen die Möglichkeit mit den Künstler*innen ins Gespräch zu kommen. Es gibt viel Spannendes und Schönes zu sehen hier, denn jeder Künstler lässt ein Kunstwerk in der Villa Lena als Geschenk zurück, das hier dann ausgestellt bleibt. Und wer von Kunst und künstlerisch Geschaffenem seine Augen ausruhen will, der kann den Blick nach draußen wenden und sich an silbrigen Olivenwäldern, dem unendlichen Himmel und den weichen Hügellinien der Toskana laben.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Doppelzimmerab100 €
Apartmentab220 €
ganzes Hausab595 €

Nachhaltig

ArchitekturDie toskanische Villa aus dem 19 Jahrhundert und die im Laufe der Jahre hinzugebauten Nebengebäude, ehemalige Ställe und Remisen, haben die neuen Besitzer mit Hilfe dort ansässiger Handwerker und Fachleute und mit dort vorkommenden Materialien wie Holz und Carrara Marmor renoviert. Die Einrichtung besteht zu einem Großteil aus wiederverwendeten und restaurierten Möbeln. In Anbetracht des Kunstsinnes der Betreiber des Hauses ist es kein Wunder, dass die Renovierung und Einrichtung des Anwesens und der zu Gästehäusern umgebauten Nebengebäude ausgesprochen geschmackvoll geraten ist.

FoodIm Agriturismo Villa Lena wird biologisch zertifiziertes Olivenöl und Wein selbst aus den eigenen Pflanzen hergestellt. Zwei große Gemüsegärten werden im harmonischen Lauf der Jahreszeiten bewirtschaftet und liefern einen Großteil der Zutaten, die dann in der Küche des Agriturismo verarbeitet werden. Sonstige Zutaten kommen alle aus der näheren Umgebung von lokalen Anbietern.

Unter den Dächern der Villa Lena gibt es neben den Zimmern und Apartments für Feriengäste auch das Projekt "Artists in Residence". Von April bis November bekommen Künstler*innen aller Sparten die Möglichkeit hier für jeweils ein bis zwei Monate an einem eigenen Projekt zu arbeiten und dabei auch mit anderen anwesenden Künstler*innen in Austausch zu kommen. Es gibt dafür allerlei verschiedene Werkstätten und Ateliers von 20-100qm Größe in den vielen Nebengebäuden der Villa. Die Künstler veranstalten während ihres Aufenthaltes mit den anwesenden Feriengästen z.B. kleine Mal- oder Töpferkurse und oft gibt es auch Ausstellungen von fertigen oder noch im Wachsen begriffenen Projekten und Werken. Zum Abschluss - so ist der Deal - schenken die Künstler*innen der Villa Lena ein Kunstwerk, das an den vielen Wänden der vielen Räume einen Dauerplatz bekommt.

UmweltIn der Villa Lena wird versucht eine möglichst geschlossene Kreislaufwirtschaft zu sein. Es wird kein neues Saatgut gekauft und möglichst wenig Müll produziert. Sonne und Wasser werden gesammelt und so gut wie möglich genutzt. Das 500 Hektar große Land mit Oliven-, Obst- und Weinpflanzen und die großen Gemüsegärten werden wo nötig mit gesammeltem Regenwasser und aufbereitetem Brauchwasser gewässert. Auf vielen der Dächer glänzen Solar-Paneele, die zur Wassererwärmung und Stromerzeugung dienen. Und Plastik wird möglichst vermieden. Bei der Einrichtung wurde viel Wert auf Wiederverwendung statt Neukauf gelegt.

Well-BeingEs gibt hier wechselnde Kurse wie z.B. Yoga, außerdem werden geführte Wanderungen (wie z.B. zum Trüffel suchen) angeboten. Das Schwimmbecken und der Whirlpool laden zum Baden ein.


Steckbrief

  • Kreatives Agriturismo, in dem sich Künstler, Köche und Gäste treffen
  • Villa aus dem 19. Jahrhundert mit traumhaftem Ausblick über die toskanischen Hügel
  • Geschmackvoll und stillvoll eingerichtet mit aufbereiteten alten Möbeln und viel Sinn für Kunst
  • "Artist in Residence"-Programm von April bis November
  • Anwesende Künstler bieten diverse Mal-, Töpfer- oder andere kreative Kurse an
  • Eigener Anbau von biologisch zertifiziertem Olivenöl und Wein
  • Zwei große Gemüsegärten liefern die Zutaten für das Restaurant
  • Auch gut für Veranstaltungen wie Hochzeiten, Familienfeiern, etc. geeignet
  • Geführte Trüffelwanderungen möglich
  • Es werden Kochkurse, Yogakurse, Malkurse etc. angeboten
  • Permanente und temporäre Ausstellungen der Werke der Künstler, die vor Ort sind und waren
  • Ausflugsziele wie Lucca, San Gimignano, Volterra, Siena, Pisa, Florenz sind alle für einen Tagesausflug geeignet

Agriturismo11 Wohnungen + 19 ZimmerRestaurant + eigene KochgelegenheitKinder willkommenWi-Finicht barrierefreiPoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Agriturismo mit 11 Apartments und 19 Zimmern für jeweils 2 bis 6 Personen
  • Alle Apartments mit eigener Kochgelegenheit
  • Frühstücksbuffet im Preis inbegriffen
  • Restaurant, Pool Bar und Indoor Bar
  • Spiel- und Fernsehzimmer
  • Insgesamt drei Pools, davon ist einer nur für Gäste der "Casetta Bella"
  • Holzfeuergewärmter Whirlpool
  • Großer Garten mit Spielplatz und verschiedenen Grillplätzen
  • Yoga Plattform im Freien
  • Handtücher und Bettwäsche vorhanden
  • Naturkosmetik aus der Toskana
  • Kostenfreie Parkplätze
  • Ladestationen für Elektroautos
  • Verschiedene Veranstaltungsräume
  • Betreute Aktivitäten für Kinder
  • Mehrere Werkstätten und Ateliers

Stimmen

The vibe is like a Luca Guadagnino film – think long, hot stifling summers spent lounging by sun-scorched swimming pools – with a helping of Wes Anderson-style symmetry and saturated colours: the pastel orange of the main villa, the pink and green of the bar, and the Hockney-esque palette of the pool, all the richer when cast under the peachy-golden light of dusk.

Jade Conroy, telegraph.co.uk, Juni 2018

Die »Villa Lena« scheint einen Ausweg zu bieten. Alles ist geschmackvoller. Der Tag beginnt mit Yoga, danach kann man die Ateliers der Künstler besuchen, die hier für zwei Monate ihrer Arbeit nachgehen – sie bezahlen den Aufenthalt mit einem hier entstandenen Kunstwerk –, oder sich daran erfreuen, dass ein Wandeln über die Anlage ergiebiger als das Stöbern in Styleblogs ist: geringelte Sonnenschirme am Pool, auf dem Wasser treiben Einhorn-Schwimmreifen, es gibt keine Fruchtsaft-Kokos-Alkoholika, sondern Gin mit Gartenkräutern.

Lara Fritzsche, sz-magazin.sueddeutsche.de, Juni 2017

Damit künftig noch mehr Gäste in der Villa Lena Platz finden, hat sich das britisch-norwegische Architekturbüro Hesselbrand dem ältesten Pferdestall des Anwesens, der Fattoria, angenommen und ihn restauriert. Dabei blieb das Studio der ländlich-italienischen Ästhetik des Hotels treu: Sämtliche neue Gästezimmer sind mit Eichenboden und vor Ort produzierten Möbeln ausgestattet, die Badezimmer wurden mit feinstem Carrara-Marmor aus dem nahen Steinbruch verkleidet. Neben den privaten Refugien bieten ein Yogastudio, eine Kunstgalerie, sowie ein Open-Air-Pavillion genug Orte um den Sommer (und die Villa Lena) in vollen Zügen zu genießen.

Antonia Faltermaier, ad-magazin.de, August 2019

Concept hybride, la Villa Lena n'est pas seulement réservée à la crème de la scène artistique. Elle accueille aussi les esthètes et les noceurs du monde entier dans un domaine toscan super inspirant. On y va. Le tout étant de savoir quand...

Céline Pécheux, elle.be, Dezember 2019
Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Doppelzimmerab100 €
Apartmentab220 €
ganzes Hausab595 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Die Villa Lena liegt knapp eine Stunde von Pisa entfernt (54 km). Von Florenz aus benötigt man gut eine Stunde (70 km), Bologna ist circa 2 Stunden entfernt (159 km) und von Rom aus braucht man circa 3,5 Stunden (305 km). Die genaue Adresse und Anfahrtsbeschreibung findet sich auf der Website der Villa Lena. Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist leider nicht möglich. Eine Abholung vom Bahnhof kann auf Anfrage organisiert werden.