Hotel

Villa Arnica

Lana, Südtirol, Italien

Die Villa Arnica aus den 1920er Jahren ist ein ganz besonderes Haus mit italienischem Flair. Umgeben von der Südtiroler Bergwelt, Apfelbäumen und Weinbergen an den Hängen des Hausberges Vigiljoch können die Gäste hier bestens abschalten. 

Der Pool mit einem Poolhaus aus den späten 60er Jahren liegt inmitten eines großen Parks und sorgt für körperliche Erfrischung an warmen Tagen. Dazu der leise knisternde Plattenspieler im Salotto, ein selbst kredenzter Aperitivo aus der Hausbar, und draußen die sachte im Wind wippenden gelb-weiß gestreiften Sonnenschirme: In der Villa Arnica wird man nicht nur in eine vergangene Zeit versetzt, hier gewinnt man die Hoheit über das eigene Denken, Fühlen und Leben zurück.

Aller guten Dinge sind drei: Nach den Hotels Schwarzschmied und 1477 Reichhalter, eröffnet im Juli 2019 das neueste Haus der Familie Dissertori in Lana, Südtirol. Die Villa Arnica stellt als historische Villa und als Adults Only Private Retreat das perfekte Pendant zu den beiden anderen Hotels dar. 

Sie lädt mit vier exklusiven Zimmern und sechs Suiten zum kurzen oder langen Verweilen ein, dort wo einst Künstler*innen, Schauspieler*innen und Kreative aus Deutschland bis Italien das Haus mit Leben, Inspiration und Gedanken gefüllt haben. Denn bis in die 80er Jahre diente die Villa als Pension. Genau dieser Spirit war es, den die Dissertoris neu aufleben lassen wollten: Die Nostalgie der Slim Aarons‘ Ära nach Südtirol bringen und das „Dolce Vita“ der Küste in die Berge holen. Die Villa galt laut Gastgeber Klaus Dissertori schon immer als das schönste Haus in Lana.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab165 €
Doppelzimmerab330 €
Suiteab420 €

Nachhaltig

ArchitekturTypisch für ein historisches Haus gleicht in der Villa Arnica kein Raum dem anderen. Jeder Raum, von 20 bis 45 m² groß, wurde handverlesen eingerichtet — mit dem feinem Gespür des Studio Biquadra aus Meran. Die Villa ist mit teilweise sanierten Originalmöbeln ausgestattet, die mit floralen Tapeten und Fundstücken vom Antiquitätenmarkt sowie handverlesenen Designstücken der Gegenwart kombiniert wurden. Zudem finden die Gäste Kugelleuchten mit hübschen Golddetails und Leinen-Poufs für das gewisse Extra vor. Farblich kamen schöne Senf-, Salbei- oder Terracotta-Töne zu hellgrau gestrichenen Wänden zum Einsatz. In den Bädern trifft feinster Laaser Marmor auf Zucchetti Armaturen. Die großen Gänge mit Kreuzbögen sind lichtdurchflutet und sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre. Alte Parkettböden wurden abgeschliffen, Terrazzoböden wiederhergestellt und Vintage-Sofas neu gepolstert, Kommoden und Schränke auf Maß angefertigt. Für die Arbeiten am und im Haus wurden nahezu ausschliesslich lokale Anbieter beauftragt. Die meisten davon sind in Lana angesiedelt.

FoodWas an Obst, Gemüse, Kräutern und sogar an Blumen reif ist, um gepflückt zu werden, wandert vom hauseigenen Garten in den Kochtopf und wird zu Sirup, Marmelade, Aufstrich oder einem köstlichen Menü nach dem „Garden-to-table-Prinzip“ verarbeitet.

In der Küche wird großer Wert auf die Unterstützung lokaler Betriebe sowie einheimischer Erzeugnisse gelegt. Beim Frühstück können die Gäste à la carte wählen, wodurch Speiseabfälle stark reduziert werden können. Im Sommer findet wöchentlich ein Grillabend im Poolhaus statt — diese gelten als besonders beliebt bei den Gästen. Das Fleisch dafür kommt vom Metzger aus dem Nachbardorf. Generell werden vegane und vegetarische Gerichte angeboten und Unverträglichkeiten können der Küche gerne gemeldet werden.

Die Mitarbeiter*innen der Villa Arnica kommen zum Großteil aus Lana und Umgebung. Als Teil der Hotel Schwarzschmied GmbH arbeiten die Mitarbeiter*innen in einem jungen und dynamischen Team mit modernem Ambiente, werden von einer Modedesignerin eingekleidet und erhalten Ermäßigungen auf alle Beauty- und Kosmetikbehandlungen, sowie auf Produkte von Susanne Kaufmann, welche das Hotel vertreibt.

Well-BeingDie Gäste können das Wellness-, Spa- sowie das Yoga-Angebot des Partnerhotels Schwarzschmied nutzen, welches sich in nur 50 Meter Entfernung befindet. Meran eignet sich wunderbar für Wanderungen — von Spaziergängen bis zu hochalpinen Wanderungen die direkt vor dem Hotel beginnen können. Zudem wird ein Fahrradverleih angeboten.


Steckbrief

  • Historisches Haus aus den 1920er Jahren im Zentrum von Lana gelegen
  • Perfekte Symbiose aus Design und grüner Oase
  • Umgeben von Weinbergen, Apfelbäumen, Palmen, Hügeln und Bergen
  • Individuell und edel ausgestattete Zimmer und Suiten
  • Spirit der 70er Jahre erleben: von der Schallplattenmusik über das Röhrenradio bis zum Poolhouse
  • Badezimmer mit Kreuzgewölbe
  • „Garden-to-table-Konzept“: vom eigenen Obst- und Gemüsegarten direkt auf den Tisch
  • Wöchentlich stattfindende Grillabende im Poolhaus
  • Diverse Ausflugsmöglichkeiten: MMM - Messner Mountain Museum, Gärten von Schloss Trauttmansdorff, Kalterer See, Weingüter mit Weinverkostung, Blütenfesttage im April, Kestnriggl und Törggelen zur Herbstzeit
  • Perfekte Ausgangslage für Wanderungen, Fahrradtouren, Wintersport u.v.m.

Boutique Hotel10 ZimmerRestaurantkeine KinderWi-Finicht barrierefreiPoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Boutique Hotel mit 4 Doppelzimmern und 6 Suiten
  • Suiten mit getrennten Schlaf- und Wohnraum un Balkon
  • Frühstück, Brunch, Lunch, Tea Time und Abendessen in der Stube oder im Poolhouse
  • Eigener Obst-, Gemüse- und Kräutergarten
  • Großer Garten mit Pool mit Liegen und Poolhouse
  • Pflegeprodukte von Susanne Kaufmann
  • Bademäntel, Badesandalen und Yogamatte auf allen Zimmern
  • Fahrradverleih
  • Kinder ab 14 Jahren willkommen

Stimmen

In the delightful village of Lana, where streams bubble through the streets, this 95-year-old, 10-bedroom mansion has been restored to re-create the feeling of a gracious home. Head to the salon-style bar where guests can hear jazz

Stanley Stewart, cntraveler.com, November 2020

Erbaut 1925, verbinden sich nach der Renovierung geschickt Vintageunikate und der immer noch spürbare Glamour der Villa mit zeitgenössischem Design zu einer erfrischenden Moderne. Idylle versprüht der Garten mit Pool samt Poolhaus. Die anmutigen Proportionen der 1920er-Jahre-Architektur stecken den Rahmen für das raffinierte und reduzierte Design des Interior Design Studios Biquadra. Original-Elemente wurden erhalten und integriert. Dazu zählen neben Kreuzgewölben, abgeschliffenem Fischgrätparkett auch wiederhergestellter Terrazzoboden sowie aufgefrischte und neugepolsterte Vintage-Sofas...

ahgz.de, August 2019
Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab165 €
Doppelzimmerab330 €
Suiteab420 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von Mailand benötigt man für die Fahrt nach Lana circa 3,5 Stunden (297 km). Von Verona ist man knapp 2 Stunden unterwegs (172 km), von Venedig aus circa 3 Stunden (285 km), von München sind es gut 3,5 Stunden (304 km), von Innsbruck 2 Stunden (149 km) und von Zürich aus ist man circa 4,5 Stunden unterwegs (291 km). Die genaue Adresse findet sich auf der Website.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Von Bozen verkehren regelmäßig Busse nach Lana. Die Bushaltestelle "Lana, Kreuzkirche" befindet sich nur 100 Meter vom Hotel entfernt. Außerdem ist eine Abholung vom Bahnhof Lana-Burgstall möglich.