Hotel

Sant'Egle

Sorano, Toskana, Italien

Das italienische Flair der Toskana kann im Sant’Egle in vollen Zügen entdeckt und genossen werden. Ein Morgen beginnt hier mit einem wunderbaren Ausblick über die toskanische Natur und dem eigenen Bio-Pool, begleitet vom Zwitschern der Vögel und den Geräuschen anderen frei lebender Tiere um die Unterkunft. Das Bio-Frühstück kann im Garten eingenommen werden.

Anschließend lohnt es sich einen Spaziergang durch den benachbarten Wald zu machen oder aber in einem der umliegenden, mittelalterlichen Dörfern zu Mittag zu essen. Für ausgiebige Erholung sorgt zudem das Angebot von verschiedenen Retreats und Massagen im Sant’Egle. Nachdem bei Sonnenuntergang eine Yoga Stunde gemacht wurde, kann im Freien ein BBQ oder selbstgemachte Pizza aus dem Holzofen gegessen werden.

Der Wunsch der Gastgeber Erika und Alessandro ist und war es, gemeinsam mit den Gästen der Umwelt etwas Gutes zu tun und Menschen kennenzulernen, die diese Überzeugungen teilen. Seit 2010 ist das Anwesen im Besitz der Gastgeber und wurde aufwendig und nachhaltig restauriert. Der respektvolle Umgang und Erhalt der Natur und ein nachhaltiger Lebensstil stehen an erster Stelle und spielen in jeder täglichen Entscheidung eine Rolle.

Sant’Egle hat bereits viele Institute und Universitäten als Vorzeige-Beispiel überzeugt und ebenso Gäste, die gerne immer wieder kommen und den dort gelebten Lebensstil mit in ihren Alltag übertragen.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Suiteab129 €
Jurteab199 €

Nachhaltig

ArchitekturDas 600 Jahre alte Haus wurde im klassischen Landhausstil der Toskana errichtet. Vom Dach bis zu den Fußböden wurde auf Nachhaltigkeit geachtet, indem alle Materialien aus der direkten Umgebung stammen, wie beispielsweise Vulkanit, aus dem das Haus gebaut ist. Die Inneneinrichtung wurde dank kreativer Upcycling-Ideen oder aus natürlichen Materialien hergestellt. Dadurch hat jedes der Zimmer seinen ganz eigenen Charakter. Der Umbau des Anwesens erfolgte ausschließlich mit Bio-Materialien, wobei darauf geachtet wurde, dass sich der ehemalige Bauernhof perfekt in das Landschaftsbild einfügt und die umliegende Natur nicht negativ beeinflusst wird.

FoodDas Frühstück besteht aus Bio-Produkten und selbst gemachten Kuchen, Früchten und Gemüse aus dem eigenen Garten, hausgemachtes Joghurt, Salami, Käse und frisch zubereitete Eier. Frische Säfte und Smoothies runden das Frühstücksangebot ab. Das Abendessen kann beispielsweise aus einem BBQ für zwei Personen bestehen, das unter dem Sternenhimmel genossen werden kann. Bei den Gerichten stammt das Gemüse aus dem eigenen Garten und ist demnach immer saisonal. Wenn Gäste die gesamte Unterkunft mieten, besteht die Möglichkeit, einen privaten Koch zu buchen. Allgemein stammen alle Zutaten für die Versorgung der Gäste aus der unmittelbaren Nähe, lediglich Tee und Kaffee haben einen längeren Transportweg. Zudem gibt es verschiedene Restaurants in der Nähe, welche die Gäste ebenfalls aufsuchen können.

Solidarität steht als Leitmotiv hinter den vielen sozialen Aktivitäten der Gastgeber. Jedes Jahr werden 10% des Gewinns für die finanzielle Unterstützung verschiedener Projekte herangezogen. Die Projekte kennen die Gastgeber dabei meistens persönlich, wie beispielsweise den Italian Forestry Fund, der die Biodiversität des Umbrischen Waldes erhalten möchte. Aber es werden auch kleine Projekte ermöglicht, zum Beispiel haben Kinder in ärmlichen Gegenden in der tunesischen Stadt Douz Schuhe, Laptops und Stifte bekommen. Die Gastgeber haben nur eine Angestellte, die sich um die Reinigung des Anwesens kümmert, diese wohnt keinen Kilometer von dem Haus entfernt und ist seit vielen Jahren Teil des Projektes. Sie kann die Leistungen des Sant’Egles für sich und ihre Familie kostenfrei nutzen.

Umwelt100% der verbrauchten Energie wird aus erneuerbaren Quellen gewonnen. Jeden Tag wird versucht, noch weniger Müll zu produzieren, beziehungsweise diesen noch besser zu recyceln. Dabei werden auch die Gäste eingeladen, ihren Müll zu trennen und Biomüll zu kompostieren. Alessandro und Erika säubern Straßen und sammeln den Müll von anderen Menschen oder Fabriken ein. Dabei haben sie ein kreatives Upcycling-Projekt ins Leben gerufen, bei dem sie aus alten Dingen Neues schaffen.

Jeder Wasserhahn hat eine Sparfunktion und im Allgemeinen wird darauf geachtet, nur so viel Wasser wie nötig zu verwenden. Regenwasser wird beispielsweise gesammelt und zum Bewässern der Blumen und Felder verwendet. Die Gäste erhalten kostenfreies natürliches oder kohlensäurehaltiges Wasser. Eine Photovoltaikanlage versorgt die Anlage mit Strom. Es werden nur LED-Lampen mit Zeitschaltuhren verwendet. Die Gastgeber sind auf ein Auto angewiesen, wobei sie sich für ein LPG betriebenes Auto entschieden haben. Zum Waschen und Reinigen werden ausschließlich ganzheitlich biologisch abbaubare Produkte verwendet. Der eigene Bio-Pool ist zudem frei von chemischen Substanzen.

Well-BeingFür das Wohlbefinden sorgt die saubere Luft sowie die Ernährung im Sant’Egle. Darüber hinaus gibt es verschiedene Detox-Angebote, wie Mediationen, Yoga Stunden oder Massagen. Der Hof liegt nur wenige Schritte von der Terme di Sorano, einem Warmwasser Spa, entfernt. Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in die Natur sind gegeben: eine heiße Quelle und der Wald sind in Laufnähe zu erreichen. Außerdem gibt es einen Fluss und einen See, die erkundet werden können, genau wie das Meer, das nur 60 km entfernt ist. Für Radtouren können sich in der Unterkunft E-Bikes ausgeliehen werden. Rund um Sant’Egle gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel, jedoch gibt es eine kostenfreie Ladestation für Elektroautos.


Steckbrief

  • Bio-Agriturismo mit 5 Suiten und 2 luxuriösen Glamping-Zelten
  • Toskanisches Flair mit ganzheitlich nachhaltigem Ansatz erleben
  • Urlaub ohne negativen Einfluss auf die Natur ("zero impact")
  • Ruhige Lage, bei der die Stille der Natur zu spüren ist
  • Großer Garten mit Bio-Salzwasser-Pool, zwei Whirlpools und einer heißen Quelle
  • Verschiedene Detox-Angebote, wie Mediation, Yoga und Massagen
  • Zahlreiche Restaurants in der unmittelbaren Umgebung
  • Gute Ausgangslage für verschiedene Wander- und Radtouren
  • Vielfältiges Angebot an möglichen Aktivitäten: Ausflüge zu heiligen etruskischen Stätten, begleitete Ausritte, E-Bike-Touren, Kochkurse, Kräuterwanderungen, uvm.

Agriturismo5 Suiten + 2 Glamping-ZelteFrühstückkeine KinderWi-FibarrierefreiPoolkeine Haustiere

Ausstattung

  • Zimmer mit Frühstück
  • Holzofen zum Pizza backen
  • BBQ oder Charcuterie auf Wunsch abends buchbar
  • Garten mit Feuerstelle
  • Bio-Pool + Hot Tub
  • Morgens geöffneter Bio Shop mit 100% veganen und bio-zertifizierten Produkten
  • Privater Koch für Gruppen buchbar
  • E-Bike Verleih
  • Kostenfreie Ladestation für Elektroautos
Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Suiteab129 €
Jurteab199 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Leider ist es nicht möglich, Sant'Egle mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Von Grosseto aus erreicht man Sant'Egle in knapp 1,5 Stunden (92 km), von Perugia aus sind es knapp 2 Stunden (117 km), von Siena aus ebenfalls knapp 2 Stunden (105 km) und von Rom aus ist man gut 2 Stunden unterwegs (151 km). Die genaue Adresse finden Sie auf der Website der Unterkunft.