Ferienwohnung

Ferme Auberge Fennematt

Dolleren, Elsass, Frankreich

Der Berghof Fennematt liegt auf 900 Metern Höhe inmitten des Naturparks Parc de Ballon d’Alsace. Hier oben können die Gäste in einem baubiologischen Neubau wirklich abschalten. Die Verbindung nach außen ist funkarm und WLAN frei, dafür aber reich an wilder Natur und Zeit zum Entspannen.

Gastgeber Eide Dücker ist Initiator des genossenschaftlichen Projekts, das neben dem Gästebetrieb des Berghofs auch eine Gärtnerei sowie die Gemeinschaft fördert. Vor einigen Jahren hat er sich bewusst für ein entschleunigteres Leben entschieden, verließ Berlin und zog ins Elsass. Auf seinem spirituellen Weg schöpfte er neue Kraft und überlegte sich, was er wirklich braucht, um glücklich zu sein. Die Fennematt hat ihn 2010 gefunden, als er in die Vogesen gefahren ist, um sich ein Gemeinschaftsprojekt anzusehen. Er beschreibt es als Liebe auf den ersten Blick und einem tiefen Gefühl von Verbundenheit. 2016 konnte er das Objekt dann vollständig erwerben. Ein Jahr später konnte der Bau beginnen: Auf dem 60 Hektar großen Gelände wurden ca. 3 Hektar nach den Prinzipien der Permakultur terrassiert und angelegt. Im Anschluss entstand der Neubau: Ein Feng Shui optimierter Massivholzbau mit wohngesunden Baustoffen.

Sechs der Ferienwohnungen sind als zweistöckige Studios (45m2) mit Küche, Badezimmer und einem offenem Ess- und Wohnbereich gestaltet und bieten einen atemberaubenden Blick auf die umgebende Landschaft. Zusätzlich zu den Studios befinden sich im Erdgeschoß 6 Schlafzimmer (30m2) mit Duschbad, die als Einzel-, Doppel- oder Dreibettzimmer eingerichtet sind. Die Gäste versorgen sich in der Gemeinschaftsküche, mit anliegendem separatem Speiseraum und großzügigem, lichtdurchfluteten Wohnzimmer/Gruppenraum, der sich auch für Seminargruppen, die sich selbst versorgen, sehr gut eignet.

Das Besondere an der Fennematt ist, dass es sich um eine funkarme Unterkunft handelt. Der Neubau ist mit einer abgeschirmten Elektroinstallation ausgeführt, so gibt es kein WLAN, weder für die Gastgeber noch für die Gäste. Eide entschloss sich zu diesem Schritt, da ihm immer bewusster wurde, wie sensibel er auf Funkstrahlen reagiert und dass er an einem Ort leben möchte, an dem er sich vollständig wohlfühlen kann und keine Belastung durch Strahlen erfährt. Bei den Gästen kommt das sehr gut an, denn viele sehnen sich, zumindest während eines Urlaubs, nach dieser Art der Funkstille. 

Die Fennematt vereint gemeinschaftliches Wohnen und Wirtschaften mit ökologischer Landwirtschaft und eigenem Gartenanbau — Kunst und Kultur dürfen zudem nicht fehlen. Eide wird von einer kleinen Gemeinschaft von spirituellen und sensiblen Menschen unterstützt.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab95 €
Apartmentab145 €
mehr

Nachhaltig

ArchitekturDas gesamte Neubauprojekt ist vom Grundkonzept bis hin zu den Details der Ausstattung von einem erfahrenen Feng Shui-Architekten begleitet worden. Das Gebäude ist klar, lichtdurchflutet und gemütlich. Soweit es möglich war, wurden Materialien im Sinne der Nachhaltigkeit ausgewählt. Die Zusammenarbeit fand mit regionalen Unternehmen statt, so wurde beispielsweise das „NUR-HOLZ Vollholzhaus" vollständig von der Firma Rombach aus dem Schwarzwald gefertigt, geliefert und errichtet.

FoodDie Gäste verpflegen sich in den modernen Küchenzeilen, die in jedem Studio stehen, selbst. Der Berghof Fennematt ist ein vegetarisch/veganes Haus. Die Gäste werden gebeten, dies bei ihrer Speiseplanung zu berücksichtigen. Es besteht die Möglichkeit, dass die Gäste auf Vorbestellung lokale Bio-Produkte erwerben können, bei der Auswahl und detaillierten Informationen helfen die Gastgeber gerne.

Die Gastgeber verwalten ein 60 Hektar großes Land, das zu circa 25 Hektar aus Mischwald, zu 16 Hektar aus Naturverjüngung und zu 15 Hektar aus Grün- beziehungsweise Weideland besteht. Drei Hektar werden nach dem Prinzip der Permakultur bewirtschaftet. Die angelegten Terrassen mit Gemüse, Kräuter, Obst und Beeren bieten je nach Saison viele Köstlichkeiten, welche die Gäste ebenso erwerben können.

Seit Beginn des Projekts und bei der Landwirtschaft, arbeiten die Gastgeber eng mit Mitarbeiter*innen aus dem Tal zusammen. Das Verhältnis ist sehr freundschaftlich. Zudem sind die Gastgeber Mitglied der „Gemeinwohl Ökonomie“ und spenden über die eigene Stiftung regelmäßig für verschiedene Projekte, insbesondere für die Notfallpädagogik.

UmweltDie Gastgeber legen großen Wert auf Nachhaltigkeit, was auf ganzer Linie zu beobachten ist: Strom wird von einem Ökostrom-Anbieter bezogen. Geheizt wird mittels Solarthermie und durch eine Pelletheizung sowie einem Holz-Grundofen. Zudem gibt es einen eigenen Küchenkompost für Biomüll. Die Fennematt ist ein Nichtraucherhaus. Auch in unmittelbarer Nähe zum Haus sowie auf sämtlichen Terrassen und Balkonen gilt das Rauchverbot. Ein Grund dafür ist die Lage inmitten eines Naturschutzgebiets. Die Abwässer werden in einer eigenen Pflanzenkläranlage durch Mikroorganismen gereinigt. Aus diesem Grund werden die Gäste gebeten rein biologisch abbaubare Körperpflegeprodukte und Reinigungsmittel zu verwenden.

Well-BeingDie Gäste können eine große Auswahl an Angeboten genießen: Kräuterwanderungen, Yoga, Meditation, Rückführung, Schneeschuhwandern, Massagen, Coaching und viele weitere. Das Angebot variiert je nach Saison, Präsenz und Verfügbarkeit der externen Anbieter aus dem eigenen Netzwerk. Die Umgebung bietet zahlreiche Touren zum Wandern oder für Mountainbikes. Zahlreiche Wanderwege liegen direkt vor dem Haus. Nur 15 Autominuten entfernt befindet sich der Lac de Aalfeld, der mitten im Bergpanoramen zum Schwimmen einlädt. Frisches Quellwasser lässt sich direkt hinter dem Haus an der „Source de la Doller“ trinken.


Steckbrief

  • Genossenschaftliches und naturnahes Urlauben inmitten eines Naturschutzgebiets
  • Vollständig ökologischer Neubau nach Feng Shui
  • Vegetarisch / vegane Unterkunft
  • Gemüse, Kräuter und Obst kann aus der Permakultur des Berghofs erworben werden
  • Umgeben von wilder Natur, im Winter Schnee, im Sommer grüne Wiesen
  • Auf dem Gelände leben Schottische Hochlandrinder
  • Digital-Detox: Das Haus liegt in einem Funkloch. Internet nur über LAN-Kabel, W-LAN oder Hotspots sind untersagt
  • Große Auswahl an Aktivitäten: Kräuterwanderungen, Yoga, Meditation, Rückführung, Schneeschuhwandern, Massagen, Coaching und viele weitere
  • Viele Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung: diverse Wanderungen mit Aussicht auf die Alpenkette, Wochenmarkt in Masevaux, der See Lac de Alfeld sowie der Naturpark Parc de Ballon d’Alsace

Ferienwohnungen6 Studios + 6 ZimmerEigene KochgelegenheitKinder willkommenkein Wi-Fibarrierefreikein Poolkeine Haustiere

Ausstattung

  • Sechs Ferienstudios für jeweils bis zu 4 Personen
  • Alle Studios mit eigener Küchenzeile
  • Eine große WG-Ferienwohnung für bis zu 14 Personen
  • WG-Ferienwohnung mit 6 Schlafzimmern mit Duschbad, Gemeinschaftsküche, großem Wohnzimmer
  • Lieferung lokaler Bio-Produkte auf Vorbestellung möglich
  • Nichtraucherhaus

Stimmen

2010 stand die landwirtschaftliche Immobilie Fennematt im Elsaß zum Verkauf. Der vollständige Erwerb des Anwesens zog sich über 6 Jahre. Baubeginn war im Sommer 2017. Umfangreiche Eingriffe in das 60 ha Gelände standen an erster Stelle. Die großen Wiesen- und Waldflächen wurden mit 3 km Holzzäunen zum Teil eingefriedet. Für die landwirtschaftliche Nutzung wurden Teiche angelegt, mehrere Quellen gefasst und acht große Terrassen (ca. 2 Hektar) an den Hängen angelegt. Die ökologische Landwirtschaft mit einer kleinen Herde schottischer Hochlandrinder und einem eigenständigen Gartenbaubetrieb wird nach Permakultur-Prinzipien betrieben.

diagnose-funk.org, Mai 2020
Buchung anfragen

Ohne Aufschlag buchen!


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab95 €
Apartmentab145 €
mehr

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von Mülhausen aus erreicht man die Fennematt in circa 40 Minuten (46 km). Von Basel aus braucht man circa 1 Stunde (80 km), von Freiburg i. Br. ist man etwas länger als 1 Stunde unterwegs (103 km), von Straßburg benötigt man 2 Stunden (150 km) und von Zürich aus benötigt man gut 2 Stunden (164 km). Die genaue Anschrift erhalten Sie bei der Buchung.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Mülhausen. Von Mülhausen gibt es eine Busverbindung bis zur Kirche im Dorf Sewen. Von dort sind es ca. 7 km bergauf zu wandern. Auf Anfrage ist eine Abholung in Sewen möglich (Kosten Euro 20,- je Fahrt).