Ferienhaus

Urnatur

Ödeshög, Östergötland, Schweden

„Der Luxus der Einfachheit“ könnte das Motto der einfachen – und gerade deshalb so außergewöhnlichen Idee hinter der Ferienanlage Urnatur im schwedischen Ödeshög sein. Hier lernen Gäste, was viele von uns über die Jahre verlernt haben – oder noch nie kannten: Die Schönheit der Natur mit allen Sinnen wahrnehmen und schätzen, Stille genießen, nichts – beziehungsweise möglichst wenig tun, zurück zu sich selbst finden …

Und wie der Name schon verspricht: hier werden im wahrsten Sinne die Urinstinkte geweckt. Denn um in den Genuss von Licht und Wärme oder des Kochens zu kommen, ist die Kunst des Feuermachens gefragt. Aber keine Angst: das herzliche Gastgeberpaar steht seinen Besuchern stets mit Rat und Tat zur Seite und lässt neugierige Urlauber gern an seinem enormen Wissen zu Wald und Natur teilhaben. Schließlich sehen sie es als Teil ihrer Mission, das ihre Gäste nicht nur entspannt und gut erholt, sondern auch mit erweitertem Wissen und Horizont nach Hause fahren. Wer kann in Zeiten von Bürojobs und Digitalisierung noch behaupten zu wissen, wie man mit einfachen Mitteln ein Feuer macht, Holz hackt oder mit dem Messer schnitzt?

Im Jahr 2007 eröffneten Ulrike Krynitz und Håkan Strotz ihr fast ausschließlich in eigener Handarbeit gebautes Feriendomizil. Der Forstwirt und die Biologin und Designerin bewohnen und bewirtschaften seit 1993 das Land nach traditionellen Methoden. Sie betrachteten das Thema Umweltbildung als einen Teil ihrer Aufgabe und im Laufe der Zeit entwickelte sich die Idee, Gästen einen längeren Aufenthalt zu ermöglichen und hierfür zu ihrem Credo passende, authentische Unterkünfte zu schaffen.

Die gemütliche Einrichtung der individuell gestalteten Hütten und Baumhäuser lassen Gäste schnell in eine andere Welt abtauchen. Die Anlage wurde mitten in dem zur Farm gehörigen Wald gebaut und ist umgeben von einer ursprünglichen Kulturlandschaft mit frei laufenden Tieren und einem See, der zum Paddeln und im Sommer zum Baden einlädt.

Neben einer überdachten und einer Küche unter freiem Himmel steht auch eine Grillstelle am See zur Verfügung. Neben diversen Kochutensilien stehen Gewürze, Öl, Kaffee, Pasta, Linsen, Bohne, Milchprodukte und vieles mehr für die Gäste bereit, so dass man nichts von zu Hause mitbringen muss, dazu gibt es kreative Rezeptideen.

Für Kinder ist die Natur in und um das Urnatur herum der ideale Abenteuerspielplatz. Sie können im Wald auf Entdeckungstour gehen, Pilze, Früchte und Kräuter sammeln und die Tiere auf der Farm kennenlernen. Der „Moos-Tempel“ und der „Wolfshütte“ sowie das neue Baumhaus eignen sich hervorragend als Familienunterkünfte.

Die angebotenen Aktivitäten sind schlicht, bodenständig, naturverbunden und lehrreich und spiegeln somit die Philosophie hinter dem Projekt Urnatur wider. Außerdem stehen zahlreiche Ausflugsziele in der Umgebung zur Verfügung.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Baumhausab145 €
Cottageab270 €
mehr

Nachhaltig

ArchitekturAlle Hütten und Baumhäuser sowie ihre Inneneinrichtung bestehen ausschließlich aus natürlichen Materialien. Die Anlage ist das Ergebnis ehrlicher Handarbeit und wurde fast ausschließlich von den Besitzern selbst gebaut und eingerichtet. Das Holz der Bäume, die 2005 und 2006 den schweren Stürmen Gudrun und Per zum Opfer fielen, fand eine sinnvolle Verwendung, ohne dass unnötig viele gesunde Bäume gefällt werden mussten.
Trotz der schlichten, auf den ersten Blick spartanisch anmutenden Einrichtung bieten alle Unterkünfte ein gemütliches Ambiente, gesundes Raumklima und den notwendigen Komfort um sich wohl zu fühlen. Dabei sind alle Häuser einzigartig in ihrem Design – von großräumig und Licht durchflutet bis klein und gemütlich. Manche Gäste kommen gerne erneut wieder, um unterschiedliche Häuser zu testen. Die Möbel wurden zum Teil von schwedischen Künstlern designt. Allen Unterkünften gemeinsam sind die selbst hergestellten Naturfarben aus Leinöl und die bequemen Betten, die für einen erholsamen Schlaf sorgen.
Auch durch die Architektur wird die ursprüngliche Bevölkerung Schwedens gewürdigt: die Einrichtung der Hütten Moss cabin und Wolf cot ist den traditionellen Hütten der Sami, den Ureinwohnern aus dem Norden des Landes nachempfunden.

FoodDer Tag bei Urnatur startet mit einem reichhaltigen, gesunden Frühstücksbüffet von 9 bis 10 Uhr im Tin Castle am See mit frischen Zutaten von der Farm und biologisch erzeugten Lebensmitteln aus der Region. Eier in verschiedenen Farben, hausgemachter Ziegenkäse, leckere Brotaufstriche, frischer Kräutertee oder das hauseigene Kombucha sind nur eine kleine Auswahl der vielfältigen Spezialitäten.
Im Frühjahr und Herbst wird ein gemeinsames Abendessen serviert. Dabei kommen je nach Saison unterschiedliche Gemüsesorten zum Einsatz. Ein fester Bestandteil sind die heimischen, aromatischen Kräuter, die das Menü nicht nur zu einem besonderen Geschmackserlebnis sondern zu richtigem Powerfood machen. Liebevoll zubereitete Suppen, Eintöpfe, wilde Salate, und dazu selbst gebackenes, noch ofenwarmes Brot aus Sauerteig schmecken nach einem erlebnisreichen Tag besonders lecker. Wer zur richtigen Zeit anreist, kommt in den Genuss von vielerlei Arten frisch gesammelter Waldpilze und saisonalen biologisch angebauten Gemüsesorten aus dem Garten der Betreiber.
Im Sommer dürfen Gäste ihre Kreativität ausleben und sich selbst in der Zusammenstellung neuer Gerichte mit den vielfältigen, gesunden Zutaten der Natur versuchen. Das Kochen über offenem Feuer ist ein tolles Erlebnis. Die Gastgeber stellen eine Auswahl an frisch geernteten, biologisch angebauten Lebensmitteln zur Verfügung und überlassen den Rest den Gästen und deren Ideen.
Die Verpflegung im Urnatur ist grundsätzlich vegetarisch. Wer nicht ganz auf Fleisch verzichten möchte, kann Fleisch aus der zur Farm gehörenden Schafherde oder wilden Fisch kaufen. Letztere können getreu dem Motto Do-it-yourself natürlich auch selbst im angrenzenden See geangelt werden.

Urnatur arbeitet mit verschiedenen Schulen und Universitäten zusammen, mit denen gemeinsam forstwirtschaftliche Projekte oder Projekte zur Artenerhaltung konzipiert und durchgeführt werden.

UmweltIm Urnatur dreht sich alles um Natur. Wann immer möglich werden erneuerbare Ressourcen verwendet, wie zum Beispiel Holz von der Farm zum Heizen und Kochen. Ziel ist es mithilfe weiterer Solarpanels komplett energieautark zu werden. Die Toiletten sind ausschließlich Komposttoiletten und tragen zur Düngung der Felder bei. Der Mist der Schafe und Hühner wird ebenfalls zur Düngung verwendet. Die Schafe tragen zudem maßgeblich dazu, dass das Gelände nicht zuwächst und die ursprüngliche Kulturlandschaft erhalten bleibt. Die Betreiber halten eine besonders alte Rasse “pälsfår”, und tragen damit zur Arterhaltung bei. Ohne Schafe ließe sich die reiche Biodiversität des Ortes nicht aufrechterhalten. Um bedrohte Arten, die auf dem Gelände eine Heimat gefunden haben, zu schützen, wird das Gras noch ganz altmodisch bereits Ende Juli mit der Sense gemäht – so dass die Gräser bereits im gleichen Jahr wieder aussamen können.

Well-BeingDas Wellnessprogramm im Urnatur ist passend zum Gesamtkonzept einfach, aber effizient. Sauna und der heiße Badezuber direkt unter dem Sternenhimmel, die beide von den Gästen selbst mit Holz erhitzt werden, laden zum gemeinsamen Entspannen ein. Wer möchte, kann auch an der morgendlich angebotenen Yoga-Session vor dem Frühstück teilnehmen, die bei passendem Wetter im Freien stattfindet. Ein besonderes Erlebnis erinnert an die Traditionen der indigenen Bevölkerung Schwedens - die so genannten Sweatlodge, das am See gelegene Schwitzhaus, das allein mit Hilfe von glühenden Steinen erhitzt wird. Wer sich traut, kann danach ein erfrischendes Bad im See nehmen.


Steckbrief

  • Wohnen in individuell gestalteten Baumhäusern und Hütten mitten im Wald
  • Reduktion aufs Wesentliche, echtes Naturerlebnis
  • Achtsamkeit, Entschleunigung, Nähe zur Natur
  • Digital Detox (Internet und Stromversorgung nur in einem der Gemeinschaftsräume)
  • Gemeinschaftsduschen und Toiletten
  • Einzigartige Architektur, zum Teil nach dem Vorbild der Architektur indigener Völker Skandinaviens
  • Hochwertige, teilweise handgefertigte Einrichtung
  • Badesee
  • Für Naturliebhaber, Familien und auch Gruppen (ab 8 Personen)

Hütten und Baumhäuser8 UnterkünfteMahlzeiten inklusiveKinder willkommenkein Wi-Finicht barrierefreikein Poolkeine Haustiere

Ausstattung

  • "The Tin Castle“: Gemeinschaftshaus & Frühstücksraum mit Internetzugang und elektrischer Stromversorgung
  • In der Nebensaison (Hermit Nights) ist ein gemeinsames 2-gängiges Abendessen um 19 Uhr Dinner im Preis inbegriffen
  • Komplett ausgestattete Outdoor-Küche am See für den Sommer
  • Sauna & Hot Tub
  • Bettwäsche und Handtücher inklusive
  • Kohle und Holz zum Feuer machen und Heizen werden bereitgestellt
  • Kanuverleih (Schwimmwesten auch für Kinder vorhanden)
  • Kleiner Interior- und Design-Shop auf der Farm
  • Auf Wunsch Yoga-Sessions buchbar
  • Geöffnet von April bis Ende Oktober

Stimmen

“UrNatur, which roughly translates to “essence of nature,” is now the perfect place for relaxation and reflection. Here, without electricity, in the soft light of a kerosene lamp, you can sit by the fireplace, listen to the crackle of wood burning and to the soft wind in the trees outside. Each residence is a unique handcrafted cabin with an evocative name, such as Hat Cabin, the Charcoaler’s Hut, Wolf Cot, Pilgrim’s Hut, Little Tree House and Air Castle.”

nordstjernan.com, April 2015

“Zurück zur Natur? Wer sich in den tiefen Holaved-Wald begibt, ist ganz nah dran an Bäumen, Wasser, Erde, Wind und Wildgetier. Sieben schlichte, moosbedeckte Hütten und Baumhäuser haben Ulrike Krynitz und Hakan Strotz in eine abgelegene Ecke Östergötlands in Südschweden gesetzt, eine Öko-Lodge ohne Strom und Wifi, dafür mit Kaminen, Kerosinlampen, und einer Hot Tub, die mit Holz befeuert wird."

GEO Saison “Die 100 schönsten Hotels in Europa", Februar 2014
Buchung anfragen

Ohne Aufschlag buchen!


Zimmer + Preise

pro Nacht
Baumhausab145 €
Cottageab270 €
mehr

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von Gothenburg, Stockholm oder Malmö fährt man circa zwei bis drei Stunden. E4 Autobahn Richtung Ödeshog.
Urnatur liegt inmitten der Wälder am Rande von Ödeshog in Östergötland, im Zentrum Südschwedens, ungefähr 60 Kilometer südlich von Jönköping und nördlich von Linköping.

Mit dem Flugzeug

Die nächsten Flughäfen liegen in Linköping und Jönköping. Von dort ist es circa eine Stunde nach Urnatur.
Von den Flughäfen in Stockholm oder Gothenburg sind es circa zwei bis drei Stunden.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Es gibt eine relativ gute Busverbindung nach Ödeshog. Von Malmö, Gothenburg und Stockholm fährt der SwebusExpress nach Ödehog / Rasta (http://www.swebusexpress.se).
Von der Bushaltestelle sind es noch ungefähr sechs Kilometer zu Urnatur. Wer nicht laufen möchte, kann ein Taxi nehmen. Auch eine Abholung kann arrangiert werden.