Ferienwohnung

Tiny Escape

Rissen, Hamburg, Deutschland

Die Fangemeinde der Tiny Houses wächst weltweit. Die kleinen Häuschen sind übersichtlich, gemütlich und bieten alles was man braucht. Ihr platzoptimierter Ansatz bietet die Möglichkeit sich auf die wesentlichen Dinge im Leben zu konzentrieren – ohne Ballast durch überflüssige Luxusgüter.

Sophie Müller möchte mit ihren Tiny Escapes großstadtgeplagten Menschen kleine Fluchten aus dem Alltag ermöglichen. Aus Hamburg ist man in 30 Minuten in Rissen und sofort in Urlaubslaune. Denn das Haus liegt im wunderschönen Naturschutzgebiet Klövensteener Forst nahe dem Schnaakenmoor. Hier, mitten im Wald, ist es wunderbar ruhig.

Das auf einen Hänger aufgebockte Mini-Haus versteht sich als Medium, um die Natur zu erfahren. Wenig darin soll stören oder ablenken, daher ist es minimalistisch, geradlinig eingerichtet, ohne unbequem zu sein. Das leichte Rauschen der Bäume von außen schafft eine angenehme Atmosphäre. Durch das Panoramafenster und zwei weitere bodentiefe Fenster in der Küche ist das Haus sehr hell und lässt an vielen Stellen das Grün der Umgebung ins Haus schimmern. Gleichzeitig gibt es aber auch Bereiche, in die man sich zurückziehen kann, sodass man sich nicht exponiert fühlen muss. Aus den großzügigen Dachfenstern in der Schlafloge kann man die wogenden Baumwipfel beobachtet. Wer nachts aufwacht, blickt in den funkelnden Sternenhimmel.

Die Farben im Inneren sind hell und braun-grüntönig, sodass die grüne Umgebung sich ins Haus verlängert. Kissen und Decken aus bequemen Materialien schaffen farbige Akzente und den Ausgleich zu den klaren Formen des Hauses und der Gegenstände darin. Alles wirkt sehr aufgeräumt und leicht. Es steht keine unnötige Deko herum, stattdessen erfreuen Pflanzen das Auge. Die Inneneinrichtung ist modern, skandinavisch gehalten.

Der Hobbit-Holzofen schafft eine angenehme Wärme und taucht abends das Wohnzimmer in einen beruhigenden Gelbton. Durch das teils im Haus gelagerte Holz duftet es angenehm, leicht waldig. In der Kochecke oder auf dem Grill kann man sich selbst mitgebrachte Leckereien zubereiten.

An diesem Ort geht es um Digital Detox. Lassen Sie das Handy daheim und spazieren sie die Sorgen im Wald weg. In der Umgebung gibt es kilometerweise Wander- und Radwege. In zehn Minuten mit dem Auto oder 20 Minuten mit dem Rad ist das Falkensteiner Ufer, ein Sandstrand an der Elbe, zu erreichen.


Zimmer + Preise

pro Nacht
ganzes Hausab99 €

Nachhaltig

ArchitekturTiny Häuser zeichnen sich durch einen gut durchdachten Grundriss aus, in dem jeder Zentimeter Raum optimal genutzt wird, ohne dass dies auf den ersten Blick erkennbar ist. Von außen betrachtet fällt sofort die klassische Hausform auf. Das Spitzdach nimmt zwar innen Raum, vermittelt aber ein gemütlicheres Raumgefühl als Flachdächer. Das besonders resistente und somit nachhaltige Dach wurde an den Seiten des Hauses nach unten verlängert, sodass weniger Holz verbraucht werden musste für die Außenverschalung.

Tiny Escape ist auf einem Anhänger gebaut und 2,55 x 6 Meter groß. Der Grundriss ist so konzipiert, dass - obwohl es im Prinzip nur ein großer Raum ist - Trennungen erkennbar sind. So ist das Wohnzimmer 10cm tiefer als die Küche und der Rest. Diese Stufe trennt den Raum optisch ab.
Die Essecke hat einen kleinen Teppich, der auch als Raumtrenner dient. Die Schlafloge oben wird über einen schmalen Treppenkorridor erreicht. Im Vergleich zu anderen Kleinstbauten wurde bewusst keine Leiter gewählt, denn sonst könnte man kein Getränk o.Ä. mit nach oben nehmen.

FoodDas Haus ist für Selbstversorger ausgelegt. Es gibt einen Herd und einen Grill. Im Haus gibt es eine "Minibar 2.0", die Wein und Snacks bereithält. Alle Produkte darin sind bio und vegan. Das alkoholfreie Bier "UWE" stammt aus Hamburg, ebenso das "Hoppe", ein Apfelsaft/Hopfengetränk aus dem Alten Land.

UmweltDurch die Kleinstbauweise und der Platzierung auf dem Hänger findet kaum Bodenversiegelung statt. Sämtliche verwendeten Hölzer stammen aus nachhaltigem Anbau. Auch die verwendeten Farben sind besonders umweltfreundlich.
Wegen der geringen Größe ist der Energiebedarf grundsätzlich niedriger als in konventionellen Ferienhäusern. Gekocht wird auf einem Induktionsherd. Da Tiny Escape den minimalistischeres Lebensstil vermitteln möchte, gibt es ansonsten, bis auf eine Elektroheizung, keine elektrischen Haushaltsgeräte. Die Espressomaschine benötigt wenig Wasser zum Abspülen und keinen Strom. Die Toilette ist eine Trockentoilette und benötigt kein Wasser. Gäste bekommen bewusst keinen zu großen Wasservorrat gestellt - sodass auch hier ein Anreiz für einen sparsamen Umgang besteht. (Wasser ist jedoch ohne Probleme nachfüllbar.)
Die verwendeten Materialien sind alle vegan, es wurden also keine Daunendecken, kein Leder und keine Schafwolle verwendet.

Der Müll wird vom Reinigungsteam getrennt. Es werden nur kompostierbare Müllbeutel und ökologische Reinigungsmittel verwendet. Das Abwasser wird in eine extra dafür vorgesehene Sickergrube entlassen.

Weitere Ziele der Betreiberin sind der Gemeinwohlökonomie beizutreten und den Stromverbrauch durch eine Photovoltaikanlage abzudecken.


Steckbrief

  • Tiny House mitten im Naturschutzgebiet
  • Ruhe und Natur genießen
  • Minimalismus (er)leben
  • Sternegucken durch die Panoramafenster
  • Gute gelegen für Wander- und Fahrradausflüge (direkt am Waldrand gelegen)
  • Diverse Reitmöglichkeiten in Rissen
  • Ideal für eine Auszeit von der Großstadt

Tiny House1 SchlafzimmerEigene KochgelegenheitNo ChildrenWi-Finicht barrierefreikein PoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Schlafloge mit Panoramafenster mit Doppelbett
  • Hobbit-Holzofen
  • Gemütliches Sofa mit Decken, sowie ein paar Büchern und Magazinen
  • Kleines Bad mit Regendusche
  • Küche mit Induktionsherd (2 Platten), Kühlschrank und Espressokocher
  • Esstisch mit Bank
  • Bluetoothlautsprecher
  • Minibar mit Erfrischungsgetränken, Wein, Gemüsechips etc.
  • Eine Feuerstelle inkl. Grill sowie gemütliche Sitzgelegenheiten rund ums Feuer
  • Duschgel, Shampoo, Bettzeug, Handtücher und Holz stehen zur Verfügung. ​
  • Zwei Hausfahrräder
Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
ganzes Hausab99 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von Hamburg aus fährt man circa 40 Minuten mit dem Auto nach Rissen. Die genaue Anfahrtsbeschreibung ist auf der Website zu finden.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der S1 Richtung Wedel kommt man von Altona aus in ca. 30 Min. nach Rissen. Vom Bahnhof aus entweder ca. 2,5 km Spaziergang entlang des schönen Klövensteenwegs oder mit dem Taxi die letzten Meter zurücklegen.