Hotel

Saalerwirt

St. Lorenzen, Südtirol, Italien

Wer im Gasthof-Hotel Saalerwirt Urlaub macht, bekommt ein Gefühl von Gemütlichkeit und Geborgenheit sowie bodenständige Einfachheit geboten. Ankommen an einem Ort mit Menschen, die lieben, was sie tun. Die Philosophie ist, Erholung inmitten der Natur so einfach und unverfälscht wie möglich zu bieten, Langsamkeit zu bewahren und dennoch offen und innovativ zu sein.

Aus den Zimmern und Suiten können die rosafarbene Kirche mit dem windschiefen Turm, die Berggipfel der Rieserferner und der Tauern, sanfte Wiesenhügel, Fichten- und Lärchenwälder entdeckt werden.

Ein Tag im Saalerwirt kann wie folgt aussehen: Auf der Piazzetta vor dem Haus einen Espresso in der Morgensonne genießen, Yoga mit Blick auf die Berge betreiben, anschließend unmittelbar vor der Türschwelle Wanderungen und Biketouren starten, zurückkommen und am Schwimmteich unter Fichten und Lärchen in einer der Hängematten liegen, entspannen und ein Buch lesen, die Stille am Badesteg genießen, die finnische Sauna besuchen und sich im Anschluss im ökologischen Naturteich, umgeben von blühenden Seerosen, erfrischen.

Das Haus wurde urkundlich erstmals im Jahr 1730 erwähnt. Damals war es Herberge und Pferdewechselstelle für Pilger und Reisende. Seit 1887 ist der Gasthof im Besitz der Familie Tauber, demnächst wird die Verantwortung an die 5. Generation weitergegeben. Heute ist der Saalerwirt ein Gasthof mit Restaurant, eigenem Bauernhof und Hotel.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab95 €
Doppelzimmerab170 €
Suiteab230 €

Nachhaltig

ArchitekturDas ganze Anwesen steht unter Ensemble- und teilweise unter Denkmalschutz, weshalb Familie Tauber großen Wert auf Nachhaltigkeit in der Bauweise legt. Jedes Zimmer wurde individuell mit handgefertigten Fichten- oder Lärchenmöbeln eingerichtet. Die Suiten erscheinen in Vollholz der Südtiroler Zirbe. In jedem Raum befinden sich vom Tischler gefertigte Möbel, natürliche Stoffe, Gesundheitsmatratzen und Bettwaren aus der pflanzlichen Faser Kapok. Die Suiten bieten aufgrund der strahlenreduzierten Bauweise oft kein WLAN.

Der Saalewirt arbeitet ausschließlich mit kleinen Handwerks- und Familienbetrieben aus der Umgebung zusammen und meist kommen heimische Materialien wie Südtiroler Holz zum Einsatz. Im Außenbereich wird ebenfalls auf die Natur geachtet, und demnach keine Bäume gefällt.

FoodGekocht wird mit frischen, qualitativ hochwertigen und natürlichen Zutaten. Vieles wird täglich hausgemacht und stammt aus der eigenen Landwirtschaft, wie zum Beispiel das Kalbfleisch. Obst wie Äpfel und Pflaumen aus dem Hausgarten landen gerne neben Eiern von glücklichen Hühnern, Bauernbutter vom Nachbarn oder hausgemachter Marmelade auf dem Frühstückstisch. Das Abendessen enthält oftmals Wildwuchs wie Fichtensprossen, Löwenzahn, Brennnessel oder Wiesenblumen aus dem eigenen Garten. Selbstverständlich dürfen Südtiroler Speck und Käse nie fehlen.

Spezialitäten im Saalewirt sind: Rückensteak vom Milchkalb aus eigener Haltung mit hausgemachten Kartoffelkroketten und Wurzelgemüse, in Fichtenhonig angebratener Ziegenkäse auf Salat mit Wildkräutern, hausgemachte Schlutzkrapfen mit junger Brennnesselfüllung, Parmesan und Butter.

Vegetarische Gerichte werden täglich im Halbpensionsmenü sowie auf der Speisekarte angeboten, vegane Gerichte gibt es auf Anfrage.

Den MitarbeiterInnen werden durchgehende Arbeitszeiten und/oder eine 5-Tage-Woche ermöglicht, außerdem dürfen sie auch Urlaub während der Saison nehmen. Unternehmungen als Team sind den Taubers besonders wichtig. Auf individuelle Bedürfnisse und Ernährungsweisen der MitarbeiterInnen wird stets Rücksicht genommen. Regelmäßig erhalten sie zudem ein Guthaben für Massagen und Spa. Die Taubers übernehmen die Kosten für arbeitsfreundliche Kleidung wie beispielsweise Barfußschuhe und fördern die MitarbeiterInnen durch Weiterbildung und verschiedene Kurse.

Der gesamte Saalewirt engagiert sich jährlich freiwillig bei einer Benefiz-Veranstaltung. Im Sommer dürfen Einheimische an einer Outdoor-Yogaveranstaltung am Schwimmteich gegen eine freiwillige Spende teilnehmen. Darüber hinaus werden Südtiroler Tierprojekte und Familien in Not unterstützt.

UmweltNachhaltigkeit wird ganzheitlich umgesetzt: in der Küche beim Einkauf, Glas statt Plastik, Dekoration aus Naturmaterialien, Verwendung von biologischen Reinigungsmitteln, ökologischer Schwimmteich ohne Chemikalien, Mülltrennung und Vermeidung von verpackten Lebensmitteln. Es gibt auch einen Hinweis zum bewussten Gebrauch von Hand- und Saunatüchern.

Der Inhaber, Herr Tauber, versucht den Einkauf so kilometersparend wie möglich zu betreiben und kauft deshalb beim Bäcker und Metzger im Dorf sowie den naheliegenden Bauernhöfen ein.

Well-BeingDen Gästen steht ein Angebot an Natur-Spa sowie gesundheitsfördernden Massagen und ganzheitlichen Gesichtsbehandlungen mit biozertifizierter Naturkosmetik zur Verfügung. Außerdem gibt es einen ökologischen Naturschwimmteich, eine Bio-Kräutersauna, ein Dampfbad sowie eine finnische Sauna mit verschiedenen Aufgüssen. Pro Woche werden viermal Yogastunden von Magdalena Tauber aus der Gastgeberfamilie gehalten.

Im Saalewirt wird gekneippt, sprich es finden verschiedene Kaltwasser-Anwendungen statt. Gemeinsam geht man in den Wald um ihn zu spüren und an besonderen Stellen barfuß über einen Weg zu laufen. Neben geführten Almwanderungen werden im Winter auch Skitouren oder Schneewanderungen angeboten. E-Bikes können ausgeliehen und gratis ausprobiert werden.


Steckbrief

  • Familiengeführtes Gasthof-Hotel in fünfter Generation
  • Ensemble, bestehend aus einem denkmalgeschützten, historischen Gasthaus aus dem 13. Jahrhundert, einem weiteren Gästehaus, einem Naturbadeteich, einem Wallfahrtskirchlein und einem modernen Refugium "imHaus"
  • Mit eigenem, angeschlossenen Landwirtschaftsbetrieb
  • Eingebettet in unberührte Natur, umgeben von Wiesen und Wäldern
  • Regelmäßig stattfindende Yoga-Retreats
  • Saisonale Aktivitäten: Im Frühjahr/Sommer Kegeln in einer Naturkegelbahn, im Herbst/ Winter Eisstockschießen auf dem gefrorenen Naturteich
  • Viele Sehenswürdigkeiten in der Nähe: Erdpyramiden in Percha (12 km), Reinhold Messner Museum RIPA in Bruneck (7 km), Pragser Wildsee (25 km), Drei Zinnen (35 km) im UNESCO-Welterbe Dolomiten
  • Auch für Seminare und Veranstaltungen geeignet

Gasthof Hotel20 Zimmer und 9 SuitenRestaurant (Halbpension)Kinder willkommenWi-FibarrierefreiPoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Zimmerpreise inklusive Halbpension
  • Suiten aufgrund strahlenreduzierter Bauweise ohne WLAN
  • Gasthof mit großer Sonnenterrasse
  • Waldsauna mit Quarzit Dampfbad, BIO-Kräutersauna, finnischer Sauna und Ruheräumen
  • Kneipp-Zone mit Kaltwasserbecken und Barfußweg
  • Massagen und Pflege-Anwendungen im Natur-SPA
  • Yogaraum mit regelmäßig stattfindenden Yogakurse (viermal wöchentlich)
  • Ökologischer Schwimmteich mit Badesteg und Liegewiese

Stimmen

Die Küche ist für ihr vorzügliches Essen bekannt und liegt in der bewährten Hand vom Hausherren Hans Tauber... Die Speisekarte verbindet hervorragend die italienische mit der verfeinerten regionalen bodenständigen Küche... Auf der Weinkarte ist eine gelungene Auswahl bester Tropfen, mit Schwerpunkt Südtirol, zusammengestellt... Hausgäste wohnen komfortabel im alten Wirtshaus, in geschichtsträchtigen Mauern, oder im modernen Zubau, Alt- und Neubau sind durch einen Gang unterhalb der Straße verbunden. Ein Schmuckstück ist das romantisch am Weiher gelegene Saunahaus, das auch für Tagesgäste benutzbar ist.

Oswald Stimpfl, salto.bz, April 2016

Paradiesische Ruhe schwebt über Wallfahrtskirche, Pilgerwirtshaus und Teich. Im Gasthaus gibt es seit Jahrhunderten leibliche Stärkung für die Pilger. Neben Küchenchef Vater Johann arbeitet die ganze Familie mit, Mutter, vier Töchter und Sohn. Im nahen Bauernhof der Familie gibt es Schafe, Lämmer, Kälber, Hennen und Kühe. Zum 400 Jahre alten Gasthaus gehört auch ein Neubau mit Gästezimmern und Wellnessbereich mit Waldsauna am Teich.

Karin Lochner, abenteuer-reisen.de, August 2017

... Gasthof Saalerwirt in Sares, a converted 13th-century farmhouse which exemplified the German concept of gemütlichkeit - an aura of absolute comfort and wellbeing. The combination of a sauna followed by a dip in its natural swimming pond, with dragonflies above our heads and newts in the clear alpine water set us up nicely for the next day’s ascent of rocky Kuhwiesenkopf.

Steve Richards, independent.co.uk, September 2016

Fotos: Tiziano Scaffa

Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab95 €
Doppelzimmerab170 €
Suiteab230 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von Innsbruck aus erreicht man den Saalerwirt in circa 1,5 Stunden (108 km). Von Zürich aus ist man circa 4,5 Stunden unterwegs (389 km), von Salzburg aus sind es ca. 3,5 Stunden (264 km) und von München aus sind es gut 3 Stunden (263 km). Die genaue Anfahrtsbeschreibung finden Sie auf der Webseite des Hotels.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Brennerbahnlinie erreichen Sie sowohl von Norden als auch von Süden Franzensfeste / Fortezza. Von dort fahren Sie mit der Regionalbahn weiter durch das Pustertal bis nach St. Lorenzen.