Hotel

HUBERTUS

Balderschwang, Bayern, Deutschland

Das traditionsreiche „HUBERTUS Alpin Lodge & Spa“ im kleinen Örtchen Balderschwang im Oberallgäu liegt auf knapp tausend Meter mitten im Naturpark Nagelfluh. Bei Sonnenaufgang hat man beim Blick aus dem Fenster das erhebende Gefühl auf einem Berggipfel zu stehen. Kein Wunder, die Allgäuer, Bregenzer und Schweizer Berggipfel sind zum Greifen nahe.

Vor einigen Jahren erhielt das familiengeführte Hotel ein komplett neues Gesicht. Aus einem einfachen Haus entwickelte sich ein modernes Resort mit ganz unterschiedlichen Facetten. Manche Zimmer sind im Kuscheldesign gehalten und strahlen eine wohlige Atmosphäre aus. Andere, allergikergerechte Zimmer, versprühen durch ihre Holzmöbel einen natürlichen Charme im modern-reduzierten Stil. Wieder andere gefallen durch ihren stylishen, einzigartigen Stil mit regionalen Hölzern und traditionellen Materialien.

Das Ziel von Hoteliersfrau Christa Traubel ist es, ihren Gästen für den Zeitraum des Aufenthalts Geborgenheit und das Gefühl des Angekommen seins zu vermitteln. Hier sollen die Gäste zu sich selbst finden, wieder lernen auf sich und ihren Körper zu hören und zu achten. Und das im Einklang mit der Natur im Verlauf der Jahreszeiten. Kurz gesagt: Auf die knapp tausend Meter nach Balderschwang kommt man hoch, um runterzukommen.

Als gelernte Heilpraktikerin und Yogalehrerin liegt Traubel vor allem das Alpin Health & Spa am Herzen: Das in Staffelbauweise errichtete Gebäude ist nach Osten hin ausgerichtet, zum Sonnenaufgang. Neben einem beheizten Außenpool und fünf Saunen, in denen die Gäste ihre Alltagssorgen herausschwitzen können, stehen etliche Anwendungen auf dem Programm.

Im Sommer, wenn die Kühe gemütlich auf den grünen Wiesen weiden, ist Balderschwang genau das Richtige für Wanderlustige, die im Tal die Ruhe genießen und die Lungen reinigen wollen.
Radfahren, Golfen und Schwimmen sind ebenfalls möglich. Der wunderschöne Bodensee ist nur 40 Minuten vom Hotel entfernt.

Auch im Winter lässt die Region keine Wünsche offen. Zwar ist das Skigebiet von Balderschwang relativ überschaubar, hat aber einen entscheidenden Vorteil: Es gilt als eine der schneesichersten Regionen Deutschlands. Auch Langläufer und Schneeschuhwanderer kommen hier voll auf ihre Kosten.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab134 €
Doppelzimmerab268 €
Suiteab338 €

Nachhaltig

Architektur2010 erfolgte mit Hilfe des Vorarlberger Architektur-Professors Hermann Kaufmann ein komplettes Make-over des Hotels. Ein Materialmix aus Holz, Granit, Fell und Naturleinen bestimmt heute das Ambiente der 67 Gästezimmer. Prachtvoll sind die beiden bis zu 64 Quadratmeter großen „Adlerhorst-Suiten“, in denen Bewohner in einer großen Holzwanne mitten im Wohnzimmer ein Bad nehmen können. Je nach Kategorie sind die einzelnen Räume sehr verschieden. Manche Zimmer sind im Kuscheldesign gehalten, andere versprühen Charme mit Naturholzmöbeln im modern-reduzierten Stil. Wieder andere sind besonders durch ihren stylishen, einzigartigen Stil mit regionalen Hölzern und traditionellen Materialien. Die Auswahl des Möbel und der Materialien orientiert sich stets an der Region mit ihren unverwechselbaren Gegebenheiten, Eindrücken und Rohstoffen - jedoch frei von sämtlichem Alpen-Kitsch. Das gesamte Alpin Health & Spa besteht aus heimischen Hölzern der Weißtanne. Der Boden wie auch die Treppen sind aus Eichenholz. Im Ruheraum wie auch in der Küche wurde als Fliesenriemchen Granit verwendet. Der Stadel ist vollständig recyclebar.

FoodIn der Küche der HUBERTUS Alpin Lodge wird mit saisonalen und regionalen Produkten gekocht. Speck, Bergkäse und Milchprodukte werden direkt von den Sennalpen, die um das HUBERTUS liegen, bezogen. Brotspezialitäten liefert der heimische Bäcker. Eine Spezialität der Küche ist der Tafelspitz vom heimischen Weiderind auf Blattspinat mit Holzofenbrot-Kartoffelstampf
und Meerrettichsauce. Zum Dahinschmelzen! Ein Highlight ist „Traubels Speiss", ein kleiner Ort im HUBERTUS, wo man zusammen mit dem Hotelchef feinste Spezialitäten aus der Region verkosten und mitnehmen kann.

Die Mitarbeiter des Hotels haben die Möglichkeit, das komplette Aktivprogramm für die Gäste ebenfalls zu nutzen. Es finden regelmäßig Veranstaltungen der betrieblichen Gesundheitsförderung statt. Die Betreiber des Hotels sind Mitglied im Leadersclub und fördern das Cusanus-Hofgut und die Allgäuer Werkstätten, welche Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung bieten.

Umwelt
Nachhaltigkeit bedeutet für die Hoteliersfamilie: Nicht nur darüber reden, sondern machen. In allen Bereichen des Hauses wird Wert darauf gelegt, sei es bei der Technik, in den Zimmern, der Architektur allgemein, bei der Kulinarik und in sozialen Bereichen. Den Gästen wird das Leben mit der Natur und den Jahreszeiten vorgelebt. Geheizt wird mit einer nachhaltigen Pellets-Heiztechnologie, hinzu kommt ein effizientes Heizungs- und Lüftungssystem sowie eine Energiebegrenzungsanlage, die den optimalen Energieverbrauch regelt. Die fast perfekte Isolierung und der sparsame Wärmeverbrauch verschaffen dem Hotel Werte eines Passivhauses. Strom stammt aus regionalen, ökologischen Quellen. Der Müll wird getrennt und die Gäste haben die Möglichkeit auf die tägliche Zimmerreinigung zu verzichten. Belohnt werden sie dafür mit einem Gutschein.

Well-BeingIm umfangreichen Alpin Health & Spa ist für jeden etwas dabei. Es gibt fünf verschiedene Saunen, eine davon holzbefeuert sowie einen beheizten Außenpool. Interessierte können Kurse zur
Koch- und Kräuterkunde sowie ein Ernährungscoaching besuchen. Für Bewegungsbegeisterte gibt es ein Aktiv-Programm Indoor, gleiches auch in der Natur. Daneben stehen etliche Kosmetikanwendungen und wunderbare Massagen auf dem Programm. Übrigens: Über Nacht schaltet das WLAN-Netz ab, so ist der erholsamen Schlaf praktisch garantiert.


Steckbrief

  • Familiengeführtes Wellness-Hotel mitten im Herzen des Naturpark Nagelfluh gelegen
  • Frische Allgäuer Bergluft
  • Großes Alpin Health & Spa mit tollen Anwendungen
  • Unzählige Wanderrouten (Sommer wie Winter) und MTB Touren beginnend am Hotel
  • Mehrmals wöchentlich Livemusik
  • Mehrmals wöchentlich kleine Koch- und Kräuterkunde
  • Täglich wechselndes Aktivprogramm u.a. Yoga, Tai Chi, Qi Gong, 5 Tibeter, meridian Dehnung, Kräuter-Workshop, Mountainbike/Langlauf-Schnupperkurs, etc.)
  • Für Wanderer, Skifahrer und Wellness-Liebhaber

Wellness-Hotel67 ZimmerRestaurantKinder willkommenWi-Finicht barrierefreiPoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Vollverpflegung: Frühstück mit vielen Bio-Produkten, Lunchbuffet, Hausgebackene Kuchen und abwechslungsreiche Abendkulinarik
  • Wellnessbereich mit fünf verschiedenen Saunen und ganzjährig beheiztem Wellness-Außenpool
  • Moderne Fitnesslounge
  • Bademäntel in verschiedenen Größen, Frottee-Slipper und Sauna-Handtücher
  • Fußreflexzonenparcours
  • Terrasse mit Panoramablick ins Allgäu
  • Granderwasser im ganzen Haus (vom Wasserhahn bis zum Schwimmbad)
  • An- und Abreisetage sind volle Urlaubstage (alle Mahlzeiten inklusive).
  • Verleih von Mountainbikes und Elektro-MTB
  • Babybetten, Wickelauflagen, Windeleimer, Wasserkocher, Kraxe (Rucksack zum Tragen der Kinder auf Wanderungen) und Kinderschlitten werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.
  • Kostenloser Shuttle zum Lifteinstieg (Scheuenalpe)
  • Kostenloser WanderShuttle zu den Wanderausgangspunkten
  • Kostenloser Verleih von hoteleigenen Wanderstöcken, Wander-Regenschirme, Schneeschuhen, Gamaschen, Rodeln und HUBERTUS Rucksack inkl. Trinkflasche

Stimmen

Das familiengeführte Hotel blickt auf eine 60-jährige Tradition zurück: Aus einem einfachen Haus mit zwei Ferienapartments entwickelte sich ein schlichtmodernes Lifestyle-Resort.

focus.de, Dezember 2014

Zertifikate + Auszeichnungen

Wellness-Aphrodite

2013 in der Kategorie Logis

Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab134 €
Doppelzimmerab268 €
Suiteab338 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von München aus fährt man mit dem Auto knapp 2,5 Stunden bis nach Balderschwang (180 km), von Stuttgart aus sind es knapp 3 Stunden (230 km). Von Zürich aus sind es nur knapp 2 Stunden Fahrt (150 km) und von Innsbruck aus gut 2,5 Stunden (190 km). Die genaue Adresse und Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie bei Buchung.

Mit der Bahn

Aus Deutschland kommend ist der praktischste Zielbahnhof Fischen im Allgäu. Es gibt einen Shuttleservice vom Bahnhof Fischen gegen eine Gebühr von 10 Euro pro Fahrt. Aus der Schweiz oder der Bodenseeregion kommend ist der Bahnhof Bregenz am besten zu erreichen. Von dort kostet der Shuttle 64 Euro pro Fahrt.