Ferienwohnung

Hof Obst

Gumtow, Brandenburg, Deutschland

Hinter einer herrlichen hundertjährigen Kastanie schlummert der Hof Obst – gut fünfzig Meter ab von der ruhigen Dorfstraße der kleinen Achtzig-Seelen-Gemeinde. Das alte Bauernhaus liegt im Herzen der historischen Prignitz, einer wunderschönen Kulturlandschaft im Nordwesten der Mark Brandenburg. Hier, im Dosse-Seen-Land und direkt am Fuße der Kolreper Berge – einem ausgedehnten Wald- und Wandergebiet – finden Besucher Ruhe und Erholung pur.

Die beiden Besitzer Julia und Rouven Obst haben mit viel Liebe einen Ort der Nachhaltigkeit und der Kreislaufwirtschaft auf dem Lande geschaffen, mit großem Garten und vielen Nutztieren. Wichtig ist ihnen, Freunde und Gäste im Haus zu haben. „Wir wollten einen Ort der Begegnung für Alt und Jung und einen Austausch zwischen Stadt und Land schaffen“, sagt Julia Obst.
Seit 2007 hat Familie Obst den Hof Stück für Stück erweitert und bewirtschaftet nun gut sechs Hektar Garten- und Grünland sowie einen kleinen Erlenbruch. Sie begrüßen mit großer Herzlichkeit jeden Gast in den beiden geschmackvoll eingerichteten Ferienwohnungen.

Der Garten erstreckt sich auf knapp einem Hektar rund um die Hofanlage. Dort werden Blumen und Kräuter für die Kranzbinderei sowie Gemüse und Obstbäume kultiviert. Der Anblick der vielen Pflanzen, saftigen Niedermoorwiesen und des märchenhaften Erlenbruchs bietet Inspiration zum Zeichnen und Fotografieren und ist eine angenehme Umgebung zum Erholen.
Die Gäste sind eingeladen, sich mit dem Biogemüse aus dem Garten selbst zu versorgen. Wer möchte, ist willkommen mitzuarbeiten – ob auf dem Acker, den Wiesen oder bei der Arbeit im Holz. Für Städter eine großartige Art, ihren Körper auf ganz natürliche Weise zu erfahren.

Auf dem Hof leben verschiedene Tiere: Schafe, Hühner, Ponys und natürlich die beiden Hofkatzen Tiger und Pfote, die sich besonders bei jüngeren Gästen großer Beliebtheit erfreuen. Die beiden Shetlandponys Paco und Mäxchen werden derzeit eingeritten. Zu Pferdepflege oder geführten Spaziergängen sind alle Gäste, ob jung oder alt, herzlich willkommen.

Für Ausflüge bieten sich das Renaissanceschloss Demerthin, die hervorragende Wirtschaft auf Schloss Grube oder die Klöster Heiligengrabe und Kyritz an. Bezaubernd ist auch ein Ausflug zur Insel im Untersee, ein herrliches Plätzchen mit guter Küche in idyllischer Landschaft, das nur mit der Fähre oder schwimmend zu erreichen ist. Auch der Müritzer Nationalpark oder die Ostsee sind im Rahmen eines Tagesausflugs gut zu erreichen.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Apartmentab85 €
mehr

Nachhaltig

ArchitekturDer Prignitzer Bauernhof in Ziegel- sowie Holzständerbauweise erinnert von seiner dreiseitigen Anlage her an einen Gutshof und war bis 1872 vermutlich Vorwerk für das Gut derer von Klitzing in Demerthin. Die ursprünglichen Materialien sind den örtlichen Gegebenheiten angepasst: Backstein, Kalk- und Lehmputz, Holz und Biberschwänze.

Im gesamten Wohnhaus wurden Holzfenster mit Sprossenteilung eingesetzt, angelehnt an das Erscheinungsbild des frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Kalkputz nach historischem Vorbild sorgt für ein angenehmes Klima und neuen Glanz. Das Gros der aktuellen Baustoffe (Landhausdielen, Farben usf.) wird vom Naturbauhof in Roddahn oder aus der Region (lokales, selbst gesägtes Kiefernholz sowie Lehmputz aus Hitzacker) bezogen. Auch die Handwerker, angefangen bei den Tischlern, Putzern für die Fassadensanierung, über die Lehmbauern, bis hin zur Elektrik und Heizung / Sanitär kommen sämtlich aus der Region Berlin-Brandenburg.

Bei den Möbeln und der Ausstattung legt Familie Obst Wert auf Langlebigkeit und auf Gegenstände mit Charakter. Die historischen Möbel sind zum Teil vor Ort im Haus, in der Scheune oder bei den Nachbarn vorgefunden oder erworben worden – bis hin zur letzten Brüsenhagener gusseisernen Badewanne. Ergänzt wird die Einrichtung durch hochwertige Vollholzmöbel. Dabei soll der klare und schlichte Charakter die geistige Entspannung unterstützen. Zudem verfügt jede Wohnung über naturbelassene Lehmwände, die wohlige Wärme und Geborgenheit ausstrahlen.

FoodDie Gäste verpflegen sich selbst. Familie Obst praktiziert bei Gemüse, Eiern und Fleisch in weiten Teilen Selbstversorgung. Dabei orientieren sich die Gastgeber am naturnahen, ökologischen Anbau sowie dem Gedanken der Permakultur. Es versteht sich von selbst, dass keine Gentechnik, kein Kunstdünger und keine chemischen Pflanzenschutzmittel verwendet werden.

Dank des eigenen Anbaus und der Nutztierhaltung ist mit jedem Bissen Nahrung auch Geschichte verbunden. Diese kann von den Gästen hautnah erfahren werden: Durch freiwillige Teilnahme bei der Aussaat, dem Jäten, bei der Kartoffel- oder Maisernte oder dem Scheren der Schafe. Ebenfalls sind die Gäste herzlich eingeladen, sich aus dem Garten selbst zu versorgen.

Die Gastgeber orientieren sich dabei am naturnahen, ökologischen Anbau sowie dem Gedanken der Permakultur und sind um eine nachhaltige Kreislauf-Wirtschaft bemüht. Dabei versteht sich von selbst, dass keine Gentechnik, kein Kunstdünger und keine chemischen Pflanzenschutzmittel verwendet werden. Die Gastgeber gestalten gerne einen Nachmittag oder Abend mit ihren Gästen. Spezialitäten des Hofes sind etwa Lammlende vom Grill, dazu hausgemachter Kartoffelsalat, bunter Tomatensalat und ein guter Schluck des selbst gepressten oder Kyritzer Apfelsaftes. Der eigene Kuchen von Julia Obst, etwa die Berliner Luft – Rhabarber mit Baiser – oder die Goldtröpfchentorte – Käsekuchen mit Eischneedecke –, gilt als legendär.

Die Familie Obst unterstützt den Förderverein Kirche in Brüsenhagen und die Sanierung des Brüsenhagener Kirchturmes. Ziel ist es, einen Ort der Begegnung im kleinen Dorf zu schaffen. Mit ihrer Kulturarbeit treten sie für eine Willkommenskultur ein und unterstützen in diesem Rahmen die Arbeit der Berliner St. Laurentius Gemeinde bei der Flüchtlingsarbeit.

Mit dem Preisgeld des Literaturpreises Nordost unterstützen sie junge Talente der deutschsprachigen Literatur mit einem zweiwöchigen Schreibaufenthalt. Beispielsweise schrieb Andreas Schäfer auf dem Hof seinen Roman Wir vier (Dumont) fertig und Elisabeth Denis verfertigte die Rohfassung ihrer Jugendfantasy-Romane Federherz und Federwelt (Oettinger34).

Zudem unterstützen sie die Freie Schule Roddahn als Lernort für selbstverantwortetes Lernen mit Inklusion.

In der Planung sind zwei barrierefreie Wohnungen im ehemaligen Stall für altersgerechtes und betreutes Wohnen.

UmweltAls gelungenes Beispiel für eine praktizierte Kreislaufwirtschaft kann die Verwendung von eigenem Kompost, Mist und der hofeigenen Schafswolle als Mulch und Dünger gelten. Der Hof verfügt zudem über eine Photovoltaikanlage, die am Tag weitgehende Unabhängigkeit garantiert. Der Stromzukauf erfolgt seit Hofübernahme bei Ökostromanbietern.

Verbrauchsmaterialien und Lebensmittel für die Ferienwohnung und privat werden über den lokalen Naturkostfachhandel sowie einen auf Nachhaltigkeit spezialisierten Versandhandel bezogen – von der Flüssigseife bis hin zu den Bio-Baumwollhandtüchern. Die Gäste ruhen überdies auf Naturmatratzen, in Daunenbetten und feinster Baumwolle.

Geheizt wird mit lokalem Holz aus den Wäldern im direkten Umfeld: Ein moderner, effizienter Meterscheit-Holzvergaser versorgt den gesamten Hof. Es gibt einen Hofkompost für die Gäste, Müll wird selbstverständlich getrennt. Der Hof verfügt über eine Photovoltaikanlage, welche am Tage den Hof unabhängig macht. Der restliche Strom wird bereits seit Hofübernahme von Ökostromanbietern bezogen. Eine Brauchwassernutzung für Toilette und Waschmaschine ist in Vorbereitung und Solarthermie für die Warmwassergewinnung geplant.

Bei Interesse sind Hof-, Garten- und Feldführungen zu den Themen ökologisches Bauen, Gärtnern mit der Natur, Feuchtwiesen und -wälder möglich.


Steckbrief

  • Ferienwohnung auf dem Bauernhof
  • Eingebettet in schöne Gartenanlage
  • Kater, Hühner, Ponys und eine Herde rauhwolliger Pommernschafe leben auf dem Gelände
  • Hof-, Garten- und Feldführungen zu den Themen ökologisches Bauen, Gärtnern mit der Natur, Feuchtwiesen und -wälder
  • Mitarbeit auf dem Hof für Jung und Alt möglich
  • Gute Lage für Rad- und Wanderausflüge
  • Ideal für Ruhesuchende, Naturliebhaber und Familien mit Kindern

Ferienwohnungen2 Wohnungeneigene KochgelegenheitKinder willkommenWi-Finicht barrierefreikein Poolkeine Haustiere

Ausstattung

  • 2 Ferienwohnungen mit je 2 Schlafzimmern
  • Hochwertig ausgestattete Küchen mit Gasherd
  • Wohnungen ohne Fernseher
  • Eine Schaukel, ein Spielhaus und ein großes Trampolin im Garten
  • Spielsachen für Klein und Groß vorhanden
  • Biologisch angebautes Obst und Gemüse zur Selbstversorgung
  • Drei Tourenräder inkl. Kindersitze und Fahrradhänger
Buchung anfragen

Ohne Aufschlag buchen!


Zimmer + Preise

pro Nacht
Apartmentab85 €
mehr

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Mit dem Auto fährt man von Berlin aus circa 1,5 Stunden bis zum Hof Obst. Von Hamburg aus ungefähr 2 Stunden. Die genaue Adresse und Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie mit der Buchung.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Rosenwinkel (fußläufig 1,5 km) oder in Kyritz. Von dort gibt es eine Busverbindung bis Brüsenhagen zur Bushaltestelle direkt vor dem Hof. Von Berlin aus benötigt man knapp 2 Stunden.