Ferienhaus

Finca Foyeta

Jijona, Costa Blanca, Spanien

Wer von der Finca Foyeta aus in die Landschaft schaut, dem könnte mal wieder klar werden, wie klein der Mensch ist und wie erhaben die Natur.

Von der Terrasse aus oder am oder im Pool sitzend, kann der Blick in die Weite über felsige Terrassen mit Olivenbäumen bis zum blauen Mittelmeer schweifen. Wenn es dämmert ruft im Tal der Uhu und auch die Zwergohreule und der Steinkauz fliegen auf die Jagd. Diese und seltenere Tier- und auch Pflanzenarten leben in dieser unverbauten Gegend noch und können ums Haus oder auf geführten Wanderungen entdeckt werden.

Wer möchte, bekommt auch einen Crashkurs in Olivenölherstellung und lernt, woran man Qualitätsunterschiede erkennt. Oder eben einfach die heißen Stunden des Tages am Pool oder im Schatten verträumen, den Blick in ein gutes Buch versenken oder eben über die Landschaft schweifen lassen. Was soll so ein kleines Menschlein denn auch anderes wollen im Angesicht solcher Schönheit und Kraft.


Zimmer + Preise

pro Nacht
ganzes Hausab150 €
mehr

Nachhaltig

ArchitekturDie Gebäude der Finca bestehen aus teils über 200 Jahre alten Steinwänden, gebaut aus dem, was drumherum eben so zu finden war. Steine, Sand, Lehm oder Kalk. Bei der Renovierung vor einigen Jahrzehnten kam zur Stabilisierung dann doch auch ein bißchen Zement zum Einsatz. Die bis zu 60 cm dicken Wände halten Kälte und Hitze ab und isolieren so auf natürliche Weise. Die Fenster und Türen wurden teilweise aus Abrisshäusern der Umgebung gerettet und hier wiederverwendet. Genauso wie viele der teils antiken Vollholz-Möbel, mit denen es eingerichtet ist. Holz und Stein und Keramik sind die vorherrschenden Materialien bei Bau und Einrichtung der Finca, auf Plastik und andere Kunststoffe wurde so weit wie möglich verzichtet. Das Ferienhaus ist größtenteils offen gestaltet, dadurch kann der Blick vom unteren Stockwerk teilweise bis frei unter die Decke schweifen und trotzdem gibt es verschiedene gemütliche Rückzugsecken auf den circa 100 qm und der großen Terrasse.

FoodAuf dem Land rund um die Finca wachsen hunderte von verschiedenen Bäumen. Deren Früchte und das Bio-Olivenöl der Finca sowie auch Gemüse und Kräutertees aus dem hauseigenen Biogarten können je nach Saison, erworben werden.

Im Jahre 2018 wurde aus der Finca Foyeta, dem Ferienhaus der Familie, eine Firma Finca Foyeta de Tur S.L. Einerseits aus praktischen Gründen, um Vermietung und die Vermarktung der Produkte besser verwalten zu können. Andererseits ist damit nun die Festanstellung mit fairem Lohn des Mitarbeiters Carlos dauerhaft gesichert. Das war den Betreibern ein wichtiges Anliegen, denn hunderte von Olivenbäumen und an die 80 Mandelbäume und andere Obstbäume sowie der Gemüsegarten und die Tiere wollen gehegt und gepflegt werden. Die Betreiber der Finca bewirtschaften zusammen mit Carlos die Felder auf nachhaltige Weise ganz ohne Bewässerung oder künstliche Düngemittel. Sie versuchen auch benachbarte Bauern der Region zum Bioanbau und Rückkehr zu traditionellen Methoden zu motivieren. Auf der Finca Foyeta werden die Mandeln wieder ausschließlich von Hand sortiert. Dazu kommen Freunde und Familie zusammen und auch Working Guests aus aller Welt sind eingeladen, sich hier eine nachhaltige Landwirtschaft und Leben anzuschauen und Kenntnisse darüber zu erwerben.

UmweltZum Ersten: Es gibt keine Strom- oder sonstige Leitungen, die zur Finca führen und auch keine Masten in der Nähe. WLAN gibt es auch nicht. Aber Mobilfunkwellen kommen an. Und Strom gibt es auch. Genügend. Aus Wind und Sonnenenergie selbst gesammelt kommen da immer mehr als genug Kilowatt zusammen. Damit wird dann unter anderem die Elektrolyse-Anlage betrieben, die den leicht salzigen Pool reinigt, der dadurch so gut wie ohne Chlor auskommt und super für die Haut ist.
Überhaupt ist das gesamte Haus ein Ökohaus, das möglichst ressourcenschonend betrieben wird. Damit das Finca-eigene Dreikammer-Klärsystem plus veritabler Schilfkläranlage nicht überfordert wird, dürfen keine ätzenden Flüssigkeiten oder sonstige Chemikalien in die Abflüsse geschüttet werden. Genauso wenig große Abfälle aus Küche oder Bad. Sogar das benutzte Toilettenpapier wird hier bitte in den bereitstehenden Abfalleimer geworfen, nicht ins Klo.
Konsequenterweise ist das Rauchen im Haus absolut verboten. Genauso übrigens wie die Verwendung von Mückenmittel für die Steckdose und allen anderen nicht ökologischen Insektenvertilgungsmittel, deren Dämpfe sich in Matratzen und Stoffen anreichern. Demzufolge muss wegen der Ameisen sehr auf Sauberkeit mit Essensresten und Krümeln geachtet werden. Ein Haus im Süden und mitten auf dem Land… Es wird empfohlen biologische Mückenmittel und entsprechende Medikamente selbst mitzubringen!
Der Müll wird in hauseigenen Mülltonnen sauber getrennt gesammelt und abtransportiert oder kompostiert.
Wo möglich werden Lärm- und Lichtverschmutzung auf der Finca vermieden. Nachts erleuchten nur wenige laue Solarleuchten den Außenbereich, denn in der ursprünglichen Natur leben sehr seltene Nachtfalter und -vögel.

Well-BeingErnährungsberatung, Salzwasser-Pool, Kräuterwanderungen


Steckbrief

  • Autarkes Öko-Ferienhaus mit Blick auf Berge und Meer
  • Eigene Olivenölherstellung
  • Ganz einsam in den Bergen gelegen mit Meerblick
  • Reitausflüge in die Berge können organisiert werden
  • Strom nur aus Wind- und Sonnenenergie
  • Ohne Strom- und andere Zuleitungen
  • Strahlungs- und plastikfrei
  • Geführte Kräuter-/Wanderungen möglich
  • Nächster Supermarkt 15 Minuten entfernt
  • Strand von San Juan circa 25 Minuten Autofahrt entfernt

Historisches Ferienhaus2 Schlafzimmereigene KücheKinder willkommenkein Wi-Finicht barrierefreiPoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Ca. 100m2 großes Haus mit 25m2 Dachterrasse
  • 2 Schlafzimmer auf 2 Ebenen bieten Platz für maximal 5 Personen
  • Großzügige, voll ausgestattete Küche (Geschirrspülmaschine, Gasherd mit Backofen)
  • Modernes Tageslicht-Bad mit ebenerdiger Dusche
  • Wohnbereich mit offenem Kamin im Erdgeschoß
  • Aufenthaltsbereich mit Esstisch, Videoecke und kleiner Bibliothek auf Galerieebene
  • Salzwasser-Infinity-Pool
  • Waschmaschine (Mitbenutzung)
  • Kein Internet, aber Handy-Empfang
  • Vermietung von Mitte März bis Mitte November
Buchung anfragen

Ohne Aufschlag buchen!


Zimmer + Preise

pro Nacht
ganzes Hausab150 €
mehr

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Da die Finca sehr abgelegen ist, wird die Anreise mit dem Auto empfohlen, um vor Ort mobil zu sein (Einkäufe, Ausflüge, etc.). Es ist aber auch eine Abholung vom Bahnhof in Alicante oder in Muchamiel möglich. Der Flughafen Alicante ist etwa 40 km entfernt. Von Valencia aus ist man circa 1,5 Stunde unterwegs (112 km).