Ferienwohnung

Can Martí

Ibiza, Balearen, Spanien

Wer Ibiza als reine Partyinsel abstempelt, tut der wunderschönen balearischen Insel Unrecht. Denn mit dem liebevoll restaurierten Biohof Can Martí findet sich im Norden der Insel eine Oase der Ruhe. Auf dem Gelände summen Bienen und Insekten, die Hühner gackern, zum Streicheln gibt es zwei Esel. Ferien auf dem Lande – so wie man sich das vorstellt.

Für Peter Brantschen war es Liebe auf den ersten Blick, als er 1994 die Finca erblickte. Er, seine Frau Isabelle und die beiden Söhne Tom und Paco ließen kurz danach die Schweiz hinter sich, um hier ein völlig neues Leben zu beginnen.

Nachdem das über 400-jährige Haus des bekannten Heilers Pedro Torres Guasch über viele Jahre leer gestanden hatte, musste erstmal von Grund auf saniert werden. Die Familie Brantschen fühlt sich einer nachhaltigen Lebensweise verpflichtet und so wurden der Hof und dessen vier Wohnungen nach ökologischen Prinzipien restauriert.

Großzügig gestaltet, mit eigenem Garten, bietet jede Wohnung ein individuelles warmes Ambiente, in dem man sich schnell zuhause fühlt. Beim Streifzug über das 17 Hektar große Gelände laufen einem immer mal wieder Hund Ringo und Katze Mitzi über den Weg.

Vor allem aber lässt sich die ganz eigene Flora und Fauna der Insel entdecken. Das fruchtbare Land, die wohlriechende reine Luft und die mediterrane Pflanzenwelt lässt einen schnell jeglichen Alltagsstress vergessen. Zur Abkühlung kann man im glasklaren und chemiefreien Wasser des hauseigenen Bio-Pools planschen. Der marokkanische Hamam lädt zur Entspannung ein, anschließend kann man zwischen verschiedenen Massagen und Behandlungen wählen. Wer will, kann Yoga- oder Pilatesunterricht nehmen.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Doppelzimmerab150 €
Suiteab200 €
Cottageab210 €
mehr

Nachhaltig

ArchitekturDas mehr als 400 alte traditionelle ibizenkische Haus der Finca liegt inmitten eines Naturschutzgebietes. Alle Apartments wurden nach baubiologischen Kriterien restauriert.

FoodAuf dem Gelände wird sowohl Gemüse wie Bohnen, Tomaten und Kartoffeln als auch Früchte wie Zitronen, Trauben und Erdbeeren angebaut. Typisch regionale Produkte wie Safran, Mandeln, Oliven und Johannisbrot runden das Angebot ab. Im Hofladen kann sich der Gast mit den köstlichen, selbst gemachten Konfitüren, frischen Eiern und anderen hausgemachten Bio-Produkten eindecken. Die freilaufenden Hühner liefern frische Eier, und leben zusammen mit Enten und Gänsen auf dem Gelände. Außerdem gibt es fünf Esel, eine Katze, namens Selu und Ringo, den Hund.

Solidarität ist ein wichtiges Prinzip auf der Finca Can Martí. Die meisten Mitarbeiter stammen aus der Umgebung. Aber der Gedanke der Unterstützung hört nicht an der Grenze des Geländes auf: Jedes Jahr werden mit einem Teil der Einnahmen aus Can Martí internationale Hilfsorganisationen gefördert. Can Martí pflegt eine enge Zusammenarbeit mit Be Human Nepal, einer nepalesischen Non-Government Organisation, die in einer weit entlegenen Region im Himalaya tätig ist. Mit diesem Projekt wird nicht nur die Versorgung der Familien mit Wasser und Elektrizität sichergestellt, sondern ebenfalls, viele gesundheitliche Probleme, die infolge des Mangels an Wasser entstehen, gemindert. Peter Brantschen unterstützt die nepalesischen Familien zusätzlich mit Wissen über die biologische Landwirtschaft.

UmweltDer Bauernhof wird nach den Regeln der Permakultur betrieben, das auf die Schaffung von dauerhaft funktionierenden, nachhaltigen und naturnahen Kreisläufen zielt. Alle angebauten Produkte werden biologisch erzeugt.
Die Familie Brantschen fühlt sich einer nachhaltige Lebensweise verpflichtet, die Nutzung erneuerbarer Energien ist für sie ganz selbstverständlich. Rund die Hälfte der benötigten Energie der Finca Can Martí wird durch eine Photovoltaikanlage erzeugt.
Auf dem Gelände der Finca Can Martí wird zudem eine Pflanzenkläranlage betrieben. Das bedeutet, dass die Abwässer auf natürliche Weise durch Pflanzen und Organismen in zwei Becken aufbereitet werden. Am Ende des Prozess fließt das geklärte Gebrauchtwasser in einen Teich. Von dort kann es für die Bewässerung genutzt werden. In und um den bepflanzten Teich hat sich viel Leben entwickelt. Man kann dort Frösche, Libellen und verschiedene Arten von Vögeln beobachten. Damit sich die Zahl der Mücken in Grenzen hält, werden Fische eingesetzt, die die Larven fressen.
Der Bio-Pool ermöglicht Schwimmen in glasklarem und chemiefreiem Wasser, ein wunderbar erfrischendes Erlebnis. Die Natur erledigt hier alle Arbeiten: neben dem Schwimmbecken ist ein Filterbett aus Steinen und Lava-Kies angelegt, in dem verschiedene Pflanzen wachsen, die das Wasser Tag und Nacht auf natürliche Weise reinigen und so für klares und hygienisches Schwimmwasser sorgen. Es werden keine chemischen Zusätze wie Chlor, Salz oder andere irritierende Mittel verwendet. Die vom Sonnenlicht erwärmten Steine geben bei Nacht die gespeicherte Wärme an das Wasser ab, so dass schon im Frühjahr das Wasser eine angenehme Temperatur hat. Im Filterbecken leben auch kleine Fische, die das Wasser von kleinen Insekten befreien.
Auf Can Martí werden die Gäste gebeten, ihren Müll zu sortieren um damit eine Wiederverwertung zu ermöglichen. In jedem Gästehaus gibt es getrennte Behälter für Bioabfall. Auch für Altpapier, Verpackungen, Glas, Plastik und Batterien stehen an einer zentralen Stelle Sammelbehälter bereit.

Well-BeingAuf dem Gelände der Finca gibt es ein traditionelles marokkanisches Hamam in dem man ein uraltes Ritual genießen kann, das der Gesundheit und Schönheit gewidmet ist. Unter dem Einsatz von Blumen, Kräuter und Aromen werden die Sinne weckt und das Wohlbefinden intensiviert. Man kann Ayurveda-Behandlungen oder Detox-Aufenthalte buchen. Regelmäßig finden Yoga-, Pilates-, Meditations- oder Heiltanzkurse teil. Der glasklare Bio-Pool, der gänzlich ohne Chemikalien auskommt, sorgt für Erfrischung.


Steckbrief

  • Biohof mit eigener biologischer Landwirtschaft
  • Wunderschön eingerichtete Apartments mit jeweils eigener Terrasse
  • Bio-Pool ohne chemische Zusätze
  • Traditionelles marokkanisches Hamam, beschichtet mit einer vollkommen natürlichen, verschiedenfarbigen, polierten und wasserdichten Oberfläche.
  • Diverse Schönheits- und Gesundheitsanwendungen, Yoga und Pilatesunterricht buchbar
  • Mogolische Yurte, ideal um Yoga-Klassen, Workshops, Meditationsaktivitäten, Seminare usw. zu veranstalten.
  • Strand nur ca. 10 Minuten mit dem Auto, 20 Minuten mit dem Rad entfernt
  • Für Familien, Naturliebhaber, gestresste Großstädter und Ruhesuchende

Agrotourismo5 ApartmentsEigene Küche und Hofladen.Kinder willkommenWi-Finicht barrierefreiPoolkeine Haustiere

Ausstattung

  • Individuell eingerichtete Apartments
  • Bio-Pool
  • Hamam (Dampfbad)
  • Gesundheits- und Schönheitsbehandlungen sowie Massagen mit 100 % natürlichen Produkten
  • Yoga- und Pilateskurse
  • Hofladen mit Bio-Produkten
  • Kostenloser Radverleih

Stimmen

This traditional Moroccan hammam is most definitely a hidden treat. A hammam is a traditional Arabic steam bath and is an exceptionally pleasurable way to unwind from a busy life. When you enter the hammam building there is space to change into your swimwear (the hammam is swimwear optional), shower and a sound system - it is Ibiza after all.

ibiza-spotlight.com, April 2015

Can Marti is one of Ibiza's original agrotourismos that paved the way for countless fincas to open their rustic old doors as small and intimate hotels. Charming, picturesque and set in an inland paradise, it's a delight for those bored of slick modern hotels and clean angular lines. Packed with personality, with four bespoke apartments and a menagerie of animals; it's an ecologically run farm.

essentialibiza.com, September 2011

Zertifikate + Auszeichnungen

GEN-GOB Eivissa

Auszeichnung

Friends of the earth

Umweltpreis

Buchung anfragen

Ohne Aufschlag buchen!


Zimmer + Preise

pro Nacht
Doppelzimmerab150 €
Suiteab200 €
Cottageab210 €
mehr

Lage + Anfahrt

Mit dem Flugzeug

Der Flughafen auf Ibiza ist ca. 30 km vom Can Martí entfernt. Von dort gibt es tägliche Busverbindungen. Wer mit dem Bus ankommt, wird auf Wunsch gerne von der Familie Brantschen im Dorf Sant Joan abgeholt. Die genaue Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie bei der Buchung.