Ferienhaus

Almdorf

Patergassen, Kärnten, Österreich

Das Almdorf, auf 1.400 Metern über dem Meer gelegen, ist eine gelungene Mischung aus traditionellen und urigen Kärntner Almhütten und dem Ambiente eines Luxus-Hotels, inklusive mehrerer Restaurants, die die komplette Palette Leckereien aus der österreichischen Küche bieten.

Das Almdorf wurde 1995 eröffnet. Die Weiterentwicklung und Vergrößerung des Almdorfs wurde durch Prinz Alfred von Liechtenstein initiiert, der sich dazu entschlossen hat, sich dieses Ortes anzunehmen. Vor einigen Jahren war er mit dem Wunsch an den Begründer des Almdorfs, Karl Steiner, herangetreten, um das Almdorf in seiner Ursprünglichkeit zu erhalten.

Ziel ist es das Almdorf als herrliches und friedvolles Stückchen Erde zu bewahren und gleichzeitig durch ökologische Innovationsfreude etwas für die Region zu tun. Dazu gehört die Bewahrung alter Traditionen – wie zum Beispiel den Anbau alter, längst vergessener Pflanzen- und Gemüsesorten.

Der Morgen im Almdorf beginnt mit einem Sonnenaufgang über dem UNESCO Biosphärenpark Nockberge und einem Hüttenfrühstück auf der eigenen Sonnenterrasse – der Blick dabei fällt auf glückliche Kühe auf der Weide. Die traumhafte Umgebung lässt sich am besten bei einer Wanderung entdecken, eine hervorragende Möglichkeit ist ein Streifzug durch die Nockberge in Begleitung eines Rangers mit fachkundigem Wissen. Im Winter entfaltet das verschneite Dorf einen ganz eigenen Zauber und ist die ideale Basis für allerlei Wintersport-Aktivitäten.

Kulinarisch können sich die Gäste im Wirtshaus Seinerzeit, im Gasthaus Fellacher, in der Holzknechthütte – dem kleinsten Restaurant der Welt – im Weinkeller oder durch den berühmten Hüttenwirtservice mit traditioneller Kärntner und gehobener österreichischer Küche aus besten einheimischen Produkten verwöhnen lassen.

Für das Wohlbefinden sorgt außerdem das Alm-Spa mit einer finnischen Sauna, einer Bergkräutersauna und Behandlungen auf Basis bewährter Heilmethoden. Das Badehaus und die natürlichen Teiche laden im Sommer zum Schwimmen ein. Ganz ohne Zweifel: Das Almdorf ist ein hervorragender Rückzugsort zum Aufladen von Geist und Energie.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Cottageab320 €
ganzes Hausab450 €
Baumhausab530 €

Nachhaltig

ArchitekturAlle Hütten sind nach traditioneller, Kärntener Bauweise gebaut. In den Schlafzimmern wurde ausschließlich einheimisches Zirbenholz und andere regionale Materialien verwendet. Dabei legen die Betreiber Wert auf eine sinnvolle und verantwortungsvolle Bauweise aus Holz, in der Überzeugung, dass Dinge wie gesteckte Betten ohne Metall und die überall eingefräste Lebensblume den Aufenthalt hier nachhaltig schöner machen werden. Bei der Ausstattung wurde das das regional Authentische mit viel Komfort angereichert, so dass vom eingebauten Weinlager über Kamin und Hottub keine Wünsche offen bleiben.

FoodDie Qualität der Speisen, die Sie in einem der Restaurants des Almdorfs genießen können kommt größtenteils aus der umgebenden Natur. Wo es nur geht, greifen die Küchenchefs zu Bio und heimischen Produkten. Das Fleisch wird zum größten Teil aus der Region Nockberge bezogen, wo jede einzelne Kuh ihren eigenen Weideplatz hat. Das Gemüse kommt zum Teil aus dem eigenen Garten. Die Speisekarten orientieren sich an der Saison. Ein besonderes Highlight ist der traditionelle Krustenbraten aus heimischem Nockfleisch aus dem Omaofen. Natürlich werden auch vegetarische und vegane Gerichte angeboten.

Die Betreiber bieten kostenfreie Mitarbeiterunterkünfte an und verpflegen das Personal kostenfrei. Einige Projekte in Zusammenarbeit mit der Friedensstiftung „International Peace Foundation“ sind in Planung.

UmweltDas Almdorf ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. So oft wie möglich greifen die Betreiber zu Bioprodukten, und auch sonst werden primär Produkte, Materialien und Dienstleistungen aus der Region gewählt. Sie legen Wert auf eine sinnvolle und verantwortungsvolle Bauweise aus Zirbelholz und Schafwolldämmung. Das Almdorf verwendet eine Hackschnitzelanlage zur eigenständigen Energiegewinnung. Müll wird getrennt und wo möglich wiederverwendet. Viele Produkte werden regional von den Bauern bezogen ohne zusätzlich Verpackungen.


Well-BeingIm Almdorf wird Wert auf ein harmonisches Miteinander gelegt. Und diese Philosophie ist überall zu spüren. Auch wenn es ums Entspannen und Energietanken geht, folgen die Betreiber regionalen Traditionen, bereichert durch reine Naturprodukte. Dabei wird sehr genau darauf geachtet, dass die Pflanzen, Kräuter und Blumen immer dann gepflückt oder geschnitten werden, wenn die Zeit dafür reif ist. So gibt es in jeder Saison nur bestimmte Anwendungen und Behandlungen, die im Einklang mit dem stehen, was die Natur gerade hergibt. Die frischen Kräuter für das traditionelle Kräuterheubad, das nach althergebrachten Wissen zubereitet wird, stammen vom benachbarten Kärntner Bergbauern.
Insgesamt stehen vier Behandlungsräume, ein Alm-Fit-Bereich mit Sportgeräten aus Holz und eine Panoramasauna mit Sonnenterasse zur Verfügung. Neben unterschiedlichen Massagen und auch Angeboten für Kinder gibt es zwei eigens für das Almdorf entwickelte Behandlungen: Die individuelle Mondphasenbehandlung, bei der das Wissen der Mondphasen auf die Auswirkung auf den Körper und der Gesundheit sich zu Nutze gemacht wird. Ebenfalls einzigartig ist das Kräuterheubad in natürlichen Holz-Badewannen. Es wirkt entschlackend, beruhigend und wohltuend auf der Haut.


Steckbrief

  • Uriges Almdorf mit allen Annehmlichkeiten
  • Im Biosphärenpark Nockberge gelegen
  • Idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Wintersport
  • Hervorragende, österreichische Küche
  • Zahlreiche Wellness-Angebote
  • Zur Entschleunigung und um Kraft zu schöpfen

Chalet- und Hüttendorf51 HäuserRestaurantKinder willkommenWi-Finicht barrierefreiPoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • 51 luxuriöse Hütten in unterschiedlicher Größe und Ausstattung
  • Teilweise mit eingebauten Weinlagern, Kamin, Hottub, Infrarotkabine und Sauna
  • Alle Schlafzimmer aus Zirbenholz
  • 1 Baumhaus mit Zugbrücke
  • Mehrere Restaurants mit überwiegend regionalen Bio-Produkten
  • Kochkurse buchbar
  • Picknick zum Mitnehmen
  • Almspa mit diversen Behandlungsmöglichkeiten
  • Sauna mit finnischer und Bergkräuter-Sauna
  • Schwimmen im Naturteich
  • Mehrmals jährlich stattfindende Yoga-Tage

Stimmen

Hier heißt es tief einatmen, die Natur in vollen Zügen genießen, im Alm-Spa ausspannen und Kärnten traditionell erleben. Ohne dabei auf den Luxus der Neuzeit verzichten zu müssen.

genuss-magazin.eu, September 2016
Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Cottageab320 €
ganzes Hausab450 €
Baumhausab530 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von München aus erreicht man das Almdorf in circa 4 Stunden (300 km). Von Wien aus sind es gut 3,5 Stunden (311 km). Die genaue Adresse und Anfahrtsbeschreibung erhalten Sie mit der Buchung.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Spittal am Millstättersee. Von dort gibt es eine Busverbindung nach Patergassen. Es ist aber auch eine Abholung vom Bahnhof möglich, sowie von den Bahnhofen in Villach und Klagenfurt.