Hotel

Okelmann's

Warpe, Niedersachsen, Deutschland

Ruhe und Natur mitten in Niedersachsen erleben: Das Okelmann’s ist umgeben von einem großen Garten, Feldern, Wald und Wiesen. Die direkte Lage am Warper Skulpturenweg ermöglicht einen aktiven Natururlaub und dank der Tiny-Sauna im Schäferwagen ist auch für aktive Entspannung gesorgt. Im Café Heimatliebe sowie im Restaurant werden regionale Köstlichkeiten serviert und Inspiration zu einem nachhaltigen Lebensstil gibt es im hauseigenen Concept Store.

Die beiden Schwestern Maren und Kristin Okelmann mit Familien sind Gastgeberinnen mit Herz und Seele. Der Familienbetrieb wird in vierter Generation geführt und die Gastronomie besteht bereits seit 1879. Das jetzige Hotel wurde 2012 eröffnet und mit viel Liebe von den Inhaberinnen eingerichtet: Der Stil ist modern und kombiniert den skandinavischen Einrichtungsstil mit Landhaus-Elementen. Die Materialien sind geschmackvoll aufeinander abgestimmt, sehr hochwertig, und alle Möbel wurden von einer regionalen Tischlerei gefertigt. Jedes Zimmer hat seine Besonderheit: Entweder einen Alkoven, eine Trennwand aus Holzscheiten oder im Kopfteil eingearbeitete Kunstwerke des örtlichen Malers Pablo Hirndorf.

So ist ein Ort der Ruhe entstanden, bei dem Erholung, Genuss und Nachhaltigkeit an erster Stelle stehen. Das Herzensanliegen der Gastgeberinnen ist es, Menschen eine schöne Zeit zu bereiten und ihnen viele Glücksmomente zu schenken. Die Unterkunft bietet keinen Handyempfang, dafür aber ein kostenfreies Festnetz und WLAN.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab91 €
Doppelzimmerab127 €
Familienzimmerab137 €

Nachhaltig

ArchitekturBei der Renovierung wurde der alte Bestand umgebaut oder bestehende Materialien zum Bau von etwas Neuem verwendet. Die Architekten und die Umbau-Unternehmen sind in der Region ansässig und arbeiteten mit ökologischen Materialien, welche ebenfalls aus der Region kommen. Den Gastgeberinnen war wichtig, dass sie regionaltypische Besonderheiten mit in die Architektur, beziehungsweise das Haus einfließen lassen, wie beispielsweise das Fachwerk und gezapfte Möbel.

FoodIm Okelmann’s kommen regionale und saisonale Gerichte auf den Tisch — meistens auch in Bio-Qualität. Die Gastgeberinnen kennen die Lieferanten und Produzenten persönlich und achten auf ein herzliches Miteinander sowie eine naturnahe Bewirtschaftung. Kräuter und Früchte aus dem eigenen Kräuter- und Naschgarten werden genauso oft zum Kochen verwendet wie alte Bioland-Apfelsorten aus eigenem Anbau. Da die beiden die Mengen genau kalkulieren, fallen kaum Speiseabfälle an. Unter den Gästen liegt der „Okelmann’s Burger“, die „Warper Hochzeitssuppe“ und besonders die „Bayrische Creme von Senior-Chefin Annegret“ ganz vorne im Rennen um die beliebtesten Gerichte. Vegane und vegetarische Gerichte werden jeden Tag serviert und auf Unverträglichkeiten wird gerne geachtet.

Die Mitarbeiter*innen kommen aus der Region und den Gastgeberinnen ist es wichtig, dass ein herzliches und wertschätzendes Miteinander gelebt wird. Deshalb bezahlen sie die Mitarbeiter*innen fair und sorgen für Weiterbildungen, Team-Events und ermöglichen ihnen eine gesunde Verpflegung. Monatlich spenden die Gastgeberinnen für den NABU, Plant for the Planet sowie an Vereine in der Region.

UmweltDie Gastgeberinnen legen großen Wert auf Nachhaltigkeit: Es kommen eine Photovoltaik-Anlage und ein Blockheizkraftwerk zum Einsatz, Müll will getrennt und wenn möglich eingespart (durch Unverpacktes oder Großgebinde) zudem gibt es eine Taste zum Einsparen von Wasser. Die Handtücher werden nur auf Wunsch der Gäste gewechselt. Die Gäste finden in den Zimmern Naturkosmetik vor. Das Hotel verwendet ausschliesslich ökologische Wasch- und Reinigungsmittel. Das Trinkwasser wird durch die „Wasserbelebungsgeräte" der Marke Grander aufbereitet. Die Gastgeberinnen betreiben außerdem eine nachhaltige Forstwirtschaft und sind mit der Blauen Schwalbe zertifiziert. Die Gäste finden eine Nachhaltigkeitsbroschüre auf der Website der Unterkunft.

Well-BeingIm Schäferwagen finden die Gäste eine Tiny-Sauna vor und können sich Yogamatten sowie Fahrräder ausleihen. Die Gastgeberinnen geben gerne Tipps für die besten Lauf- und Wanderrouten durch den Warper Wald und sind bei der Buchung von Massage-Terminen im nahe gelegenen Peter-Hess-Institut behilflich. Zudem können sie Radtouren oder Geocashing-Routen empfehlen.


Steckbrief

  • Familiengeführtes Boutique Hotel in 4. Generation
  • Gemütlich, lichtdurchflutet mit vielen liebevollen Details
  • Direkt am Skulpturenpfad Warpe, mitten in Niedersachsen, gelegen
  • Serviert wird regionale und saisonale Küche in Bio-Qualität
  • Großer Garten mit Obstbäumen, Kräuter- und Naschgarten
  • Zwei Hunde leben im Hotel
  • Veranstaltungskalender mit Workshops, Lesungen, Konzerten und weiteren Events
  • Viele Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung: Altstadt in Nienburg, Verden oder Hoya; Wochenmärkte, Konzerte, Märkte; Spargelernte, Rapsblüte (perfekt zum Radfahren), Blaubeer-Ernte auf dem Hof, u.v.m.
  • Auch ideal für Veranstaltungen geeignet (Coachings, Seminare, Workshops etc.)

Boutique Hotel16 ZimmerRestaurantKinder willkommenWi-Fibarrierefreikein PoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Boutique Hotel mit 16 Zimmern
  • Restaurant und Café mit traditionellem Backhaus
  • Eigener Concept Store
  • Tiny-Sauna im Schäferwagen
  • Kinderspielzimmer, Stillzimmer und Spielplatz
  • Verschiedene Veranstaltungsräume
  • Kostenfreier Verleih von Yogamatten
  • Verleih von Fahrrädern und E-Bikes (auf Vorbestellung)
  • Haustiere sind herzlich willkommen

Stimmen

Was zur Region und dem Traditionsgasthaus passen würde, befanden die 28 Jährige und ihre Schwester Kristin (23) sei ein Hotel mit Hofcafé: ländlich, traditionell, norddeutsch. Mit diesen Überlegungen konfrontiert, bewies Helmut Okelmann geistige Flexibilität, ließ seine Wellness-Pläne fallen und sagte zur neuen Idee: „So wird’s gemacht!“... Die Rückbesinnung barg indes eine Gefahr: „Wir durften nicht trutschig werden“...„In Zeiten, da Hotelketten das Land mit immer mehr Betten fluten, wollen die Menschen dort Urlaub machen, wo es schön ist, wo es ruhig ist, wo Authentizität geboten wird.“ Und genau das bietet das Landgasthaus. Ganz ohne Wellness.

Alexander Schmolke, ahgz.de, Januar 2016

Mit Heimatliebe in die Zukunft: Immer mehr Gasthäuser auf dem Land müssen schließen, sie rentieren sich nicht mehr oder es finden sich keine Nachfolger, die sie übernehmen. Maren und Kristin Okelmann aber wollen den elterlichen Betrieb im beschaulichen Warpe in fünfter Generation übernehmen und in die Zukunft führen. Noch leiten die Eltern das Restaurant und den Saalbetrieb, aber gleich nebenan haben die jungen Frauen ihre eigenen Pläne verwirklicht. Mit ihrem Café und dem dazugehörigen Hotel haben sie dem Familienunternehmen bereits ihren eigenen Stil gegeben.

Andrea Jedich, ndr.de, März 2020
Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Einzelzimmerab91 €
Doppelzimmerab127 €
Familienzimmerab137 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von Bremen aus benötigt man mit dem Auto circa 1 Stunde bis nach Warpe (52 km). Von Hannover aus ebenfalls circa 1 Stunde (68 km), von Hamburg aus sind es knapp 2 Stunden (142 km) und von Berlin aus ist man circa 4 Stunden unterwegs (349 km). Die genaue Adresse findet sich auf der Website des Hotels.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Es gibt eine Busverbindung von Hoya (Weser) bis nach Warpe. Alternativ nimmt man sich von den nächstgelegenen Bahnhöfen in Nienburg/Weser oder Eystrup ein Taxi bis zum Hotel. Die Fahrt dauert circa 15 Minuten.