B&B

La Mugletta

Teolo, Norditalien, Italien

Seit über 20 Jahren leben Ulla und Eberhard schon in Teolo und konnten vor einiger Zeit ein an ihren Garten grenzendes Grundstück erwerben. Im September 2016 war der Bau ihres einzigartigen Holzhauses mit Gästezimmern, Dampfbad und Ullas Keramikwerkstatt im Untergeschoss abgeschlossen und das B&B La Mugletta wurde eröffnet.

Nach dem Motto: "La Mugletta - more than just a stay" möchten sie ihren Gästen hier ein Urlaubserlebnis ermöglichen, das mehr als "nur" eine angenehme Übernachtung mit einem guten Frühstück“ ist. Das beginnt bei der außergewöhnlichen Architektur des Hauses und geht mit Betonung auf Nachhaltigkeit auf allen Ebenen und der direkten Nähe zur Natur weiter. Dieser Ort soll zur Entspannung und Entfaltung schöpferischer Muße einladen.

In dieser kulinarisch und kulturell reichen Region gibt es viele Weinbauern, die Führungen und Weinproben anbieten. In den Hügeln verstecken sich mittelalterliche venezianische Villen, die besucht werden können und im Laufe der Jahrhunderte haben unzählige Schriftsteller und Dichter in dieser Gegend gelebt oder über sie geschrieben. Und mit Zug oder Auto ist es nur eine knappe Stunde in solch bedeutende Städte wie Venedig oder Verona.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Doppelzimmerab175 €

Nachhaltig

ArchitekturDas große Holzhaus hat klare Linien und wirkt doch irgendwie bewegt. Es steht teilweise auf Säulen und erst auf den zweiten Blick wird die besondere Form erkennbar. Der Dachfirst ist in sich gedreht, was optisch von außen und auch innen unerwartete Formen und Linien ergibt.
Der 80 qm große Salotto geht bei komplett geöffneter Terrassentür fließend in die Terrasse über. Auch wenn die riesigen Glastüren geschlossen sind ist der Raum direkt mit der umgebenden Natur optisch verbunden.
Das Haus ist weitgehend aus natürlichen und regionalen Materialen gebaut. Holz, Zement und Eisen wären vollständig recycelbar rück zu bauen. Es hat auch dank exzellenter Isolierung Energieklasse A.

FoodEier von den eigenen Hühnern, Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten und andere ökologische und regionale Produkte präsentiert Gastgeberin Ulla in La Mugletta zum Frühstück. Ihre Spezialität sind außerdem die selbstgebackenen Kuchen u.a. auch vegane oder glutenfreie Varianten. Überhaupt wird jeder Gast etwa eine Woche vor Anreise nach Lebensmittelallergien oder 
-unverträglichkeiten gefragt, damit Ulla bei der Speiseplanung darauf speziell eingehen kann.

In unregelmäßigen Abständen veranstalten die Betreiber von La Mugletta Konzerte, Weinverkostungen oder andere Veranstaltungen. Die Einnahmen daraus kommen teilweise einem gemeinnützigen Verein zu Gute.

UmweltAlle möglichen Speiseabfälle bekommen Hühner und/oder Esel zu fressen. Der Rest wird, wie auch sonstiger Müll streng getrennt und dem Recycling zugeführt.
Für Heizung und Warmwasser und die in Italien oft nötige Kühlung des Hauses wird auf fossile Brennstoffe verzichtet und stattdessen auf Erdwärme zurückgegriffen. Durch dreifach verglaste Fenster ist auch davon nur sparsamer Verbrauch nötig.
Die Elektrogeräte in der Küche sind ebenfalls möglichst energiesparend. Das Regenwasser wird gesammelt, um damit den biologisch betriebenen Gemüse- und Obstgarten zu gießen. Und es werden durchgehend ökologische Reinigungsmittel und ein Dampfreiniger zur Desinfektion verwendet.
Noch in Planung befindet sich eine Photovoltaikanlage um energetisch autark zu werden.
Auf La Mugletta finden Informations- und Organisationsveranstaltungen für den Schutz der in der Gegend zwei Mal im Jahr wanderdenden Kröten statt.

Well-BeingNeben dem üppigen Garten mit Ruheplätzen und dem gemütlichen Salotto mit Kamin zur Entspannung gibt es auf La Mugletta auch ein Dampfbad inklusive Ruheraum. Falls gewünscht, kann auch eine Shiatsu Behandlung bei einer externen Expertin gebucht werden.
Gastgeberin Ulla dagegen ist Expertin bei der kreativen und kontemplativen Arbeit mit der „Erde“, -dem Töpfern. Sie bietet Keramikkurse oder -Stunden für interessierte Gäste an.


Steckbrief

  • B&B mit außergewöhnlicher Architektur mitten in den grünen Euganeischen Hügeln
  • Kulturell und kulinarisch sehr reiche Region
  • Waldbaden: die Natur genießen und bewusst erleben ist bei La Mugletta Programm.
  • Verschiedene Kurse werden vor Ort angeboten: Töpferkurse, Shiatsu Behandlungen
  • Auf Wunsch Benutzung der Küche im Salotto möglich
  • Obst und Gemüse aus dem Garten
  • Hier leben Katzen, Hühner und Esel und Fuchs, Dachs, Wiesel und andere Tiere kommen zu Besuch
  • Attraktive Ausflugsziele in der Umgebung: Venedig, Verona, Vicenza besichtigen (jeweils eine knappe Stunde entfernt)
  • Diverse Aktivitäten in der Umgebung möglich: Wandern (auf Wunsch auch geführt), Radwandern, Mountainbiken, Kletterpark, Golf, Tennis in nächster Nähe, auf Wunsch Ausritte oder Wanderungen mit Eseln, Thermen in Abano
  • Viele weitere Ausflugsmöglichkeiten: San Daniele Biotop, Park des Po Delta, Benediktinerabtei Pragli, Gärten von Valsanzibio, Frassanelle Park, mittelalterliche Villen, Parco Letterario ... uvm

BnB3 DoppelzimmerFrühstück inklusiveKinder willkommenWi-Fibarrierefreikein PoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Frühstück inklusive, auf Wunsch Nutzung der Küche im Salotto
  • Haustiere nach Absprache
  • Kein TV, aber auf Wunsch Verleih von Tablets
  • Terrasse und gemütlicher Aufenthaltsraum mit großer Glasfront und Kamin
  • Garten mit Hängematte
  • Spielzeug für drinnen und draußen, Bücher und DVDs
  • Dampfbad mit Ruheraum
  • Fahrradverleih für 8 €/Tag
  • Kostenlose Parkplätze

Zertifikate + Auszeichnungen

Archilovers

Best Project 2017

Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Doppelzimmerab175 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

La Mugletta liegt nur 20 Minuten außerhalb von Padua (13 km). Von Venedig aus benötigt man circa 45 Minuten (55 km), von Verona aus circa 1 Stunde (84 km) und von Bologna aus knapp 1,5 Stunden (120 km). Die genaue Adresse findet sich auf der Website der Unterkunft.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Auch ohne eigenes Auto kommt man nach La Mugletta. Die nächste Bushaltestelle ist ca. 600 Meter entfernt. Der Bus fährt vom Bahnhof Padua. Vom Bahnhof Montegrotto müsste man ein Taxi nehmen.