Glamping

Inverlonan

Glen Lonan, West Highlands, Schottland

Die Inverlonan Bothies (Hütten) bieten den Luxus der Stille. Gäste können hier vollständig abschalten, in die schottische Wildnis eintauchen und sich auf das Wesentliche besinnen, und das in einer wunderschönen Umgebung. Umgeben von uralten Eichen spürt man hier die Natur allgegenwärtig

In den Bothies dreht sich alles um Entschleunigung — vom Feuer machen bis zum warten bis das Wasser kocht - es geht darum sich Zeit zu nehmen, sich an den kleinen Dingen zu erfreuen. Die Hütten sind einfach und gleichzeitig hochwertig, ökologisch und architektonisch durchdacht, sowie netzunabhängig. Eingebettet in die Natur entsprechen sie einer modernen, luxuriösen Vorstellung der traditionellen schottischen Bothy-Kultur und Erfahrung. 

Bothy Uisge hat grüne Lehmwände, während Beatha cremefarbene hat. Beide sind mit Holzmöbeln ausgestattet, einem gemütlichen Leinenbett, zu dem man über eine Leiter hinaufklettern kann, und Möbeln, an denen man viele Jahre lang Freude hat. Die Bothies sind gemütlich gestaltet und geben den Gästen aufgrund der riesigen Fenster das Gefühl, mitten in der Natur zu sein. Während die Gäste einen warmen Tee schlürfen, pulsiert der See unter den Hütten und die Bäume wiegen sich darüber im Himmel.

Die wunderschöne Natur, umgeben von Steinadlern, Brachvögeln, roten Einhörnchen und Rehen, macht Inverlonan zu einem besonderen Ort: Der geheimnisvolle, abgelegene und ruhige, schottische See Loch Nell befindet sich unweit entfernt, dort kann, wer mutig ist, auch Schwimmen gehen. Ansonsten warten sanfte Hügel, gespickt mit alten Monumenten, auf eine Erkundung. Spaziergänge durch die Wälder um Diarmid's Pillar, den Serpent's Mound und den Rubha na Moine (Crannog) lassen den Tag wunderbar ausklingen. Die Gäste genießen zudem ihren eigenen Kieselstrand — ideal für Badetage, Kajaktouren oder zum Stand-Up-Paddling.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Cottageab160 €

Nachhaltig

ArchitekturDie Bothies sind ein Zufluchtsort, inspiriert von der Einfachheit und Abgeschiedenheit traditioneller Berghütten. Sie sind für die Gegenwart konzipiert, orientieren sich aber auch an der Vergangenheit und fördern ein langsames Leben und eine größere Wertschätzung für die Grundlagen des Lebens. Sie wurden so konzipiert, dass sie sich harmonisch in die Umgebung einfügen, mit großen Fenstern, die den Blick auf den See, die Bäume und die Hügel freigeben. Die Bothies wurden von einem Social Enterprise entworfen und bestehen aus natürlichen Materialien. Sie wurden unter Verwendung nachhaltiger, innovativer Materialien und Bautechniken gebaut. Sie sind so konzipiert, dass sie die Natur nur wenig beeinträchtigen.

FoodDie Gastgeber bauen eigenes Bio-Obst und Gemüse an. Außerdem backen sie ihr eigenes Brot und Pizzen. Das Fleisch auf der Speisekarte stammt von dem eigenen Bauernhof (Rind und Schaf) oder von ihrem Landgut (Wildbret). Alles andere beziehen sie so weit wie möglich aus der Region, darunter handgetauchte Jakobsmuscheln, Great Glen Charcuterie, schottische Erfrischungsgetränke und Biere sowie Eier vom Bauernhof nebenan. Lebensmittelabfälle landen auf dem eigenen Kompost und werden in den Boden der Gärtnerei zurückgeführt.

Das achtgängige Degustationsmenü — ein einzigartiges Esserlebnis, macht den Aufenthalt zu etwas ganz Besonderem. Der Küchenchef kocht ein Menü, das aus den frischesten, lokalsten, saisonalsten und ethischsten Zutaten besteht, die er finden kann, darunter Produkte aus dem eigenen Garten und Fleisch vom Bauernhof. Die Betonung liegt auf "wild" und "saisonal". Das Abendessen wird über einem offenen Feuer gekocht und an einem geheimen Ort mit Blick auf Loch Nell, umgeben von der Schönheit der Highlands, serviert. Dazu werden die Gäste aus den Bothies abgeholt und mit einem Boot oder dem Buggy zu und von ihrem Essplatz gebracht. Ein märchenhaftes Erlebnis, bei dem die Gäste in einem originalen "Bothy" aus dem 16. Jahrhundert, umgeben von Kerzen, Wärme und Liebe, speisen.

Das Personal - bestehend aus Management und Reinigungskräften - wohnt in einem Umkreis von circa 10 Kilometern. Und der Koch hat eine kostenfreie Unterkunft gestellt bekommt. Die Gastgeber unterstützen das Rockfield Centre finanziell, das sich für Bildung, Kunst und Kultur einsetzt.

UmweltBei allem, was die Gastgeber tun, spielt die Umwelt eine wichtige Rolle, und sie bemühen sich permanent um weitere ökologische Verbesserungen. Die Bothies fügen sich harmonisch in die Umgebung ein: mitsamt ihrem Fundament aus Ringbalken und Bodenschrauben können die Bothies spurlos wieder entfernt werden. Die gesamte Energie stammt von Solarzellen, welche eine 48KV-Batterie aufladen. Alle Glühbirnen sind LEDs mit einer geringer Wattzahl. Sämtliche Reinigungs- und Waschmittel sind umweltfreundlich. In Inverlonan gibt es ein von der Regierung unterstütztes Agrar-Umwelt-Klimaprogramm, das die Beweidung der einzelnen Lebensräume auf dem Hof steuert und dadurch die die biologische Vielfalt und das Gedeihen der Lebensräume fördert. Dadurch konnten beispielsweise Birkhühner zurückkehren und Wattvögel werden zum Nisten ermutigt. Die Lebensräume werden während der kritischen Frühjahrsmonate nicht beweidet, und vor zwei Jahren wurde auf dem Ballygowan Hill, hinter den Bothies, ein ökologisch ausgerichteter 100 Hektar großer Laubwald gepflanzt.

Well-BeingSchwimmen in Loch Nell, das beste Stärkungsmittel, das es gibt. Außerdem gibt es eine Sauna, die eine perfekte Abwechslung zum kalten Wasser bietet. Auf Wunsch können Yogakurse organisiert werden. Neben dem Wildschwimmen eignet sich die ländliche Umgebung hervorragend für verschiedene Wanderungen, Kajakfahren, Stand-Up-Paddling und Radfahren. Zudem vermitteln die Gastgeber gerne Kontakte für Ausflüge mit dem Kajak, Tierbeobachtungen (Papageientaucher, Adler und Riesenhaie), Fotokurse oder Brennerei-Touren und vieles anderes.


Steckbrief

  • Schottisches Lebensgefühl und Entschleunigung pur in einem „Bothy“ inmitten der Natur erleben
  • Rauer Luxus, Abgeschiedenheit und vom Alltag abschalten
  • Am Loch Nell gelegen - die Hütten sind nur zu Fuß, mit dem Boot oder mit einem Buggy zu erreichen
  • Das Essen wird über einem offenen Feuer gekocht (Lebensmittel dafür werden geliefert)
  • Achtgängiges Degustationsmenü mit wilden, frischen Lebensmitteln aus der Region, zubereitet von einem Koch, auf Wunsch buchbar
  • Viele Ausflugsmöglichkeiten in der Umgebung: alte, stehende Steine und Denkmäler, die Westküsteninseln Mull, Kerrera, Lismore, Iona und Islay
  • Perfekt für Natur- und Tierliebhaber:innen: Kornweihen, Seeadler, Birkhühner, Merlins und Rothalstaucher sind in der unmittelbaren Umgebung zu finden - sogar Steinadler leben in der Region

Bothies (Scottish for cabin)2 CabinsVollversorgungkeine Kinderkein Wi-Finicht barrierefreikein PoolHaustiere möglich

Ausstattung

  • Zwei Hütten für jeweils zwei Personen
  • Beide Hütten mit Ofen, eigener Terrasse, Feuerstelle, Pizzaofen, Öko-Toilette und Außendusche
  • "Farm-to Bothy"-Frühstück im Preis inbegriffen
  • Lebensmittel werden in die Unterkunft geliefert
  • Sauna
  • See zum Schwimmen
  • Hunde sind gegen Aufpreis in einer der Hütten erlaubt
  • Kayak und Stand-Up-Paddles vor Ort
  • Parkplätze sind circa 1 km von den Hütten entfernt

Stimmen

Boat, foot or buggy: these are the only methods by which you can reach these two minimalist bothies by the shores of Loch Nell near Oban. Nestled between ancient oak trees, Uisge and Beatha are off-grid and perfectly placed for a few days of wild swimming, hiking and fishing. Built around the concept of ‘wild wellness’, both have a private eco toilet, outdoor shower and deck with an open fire pit and wood-fired pizza oven. Guests are given the option to order in produce from Ballygowan Farm and the surrounding area, and even more excitingly, the opportunity to hire a Michelin-trained chef to cook a private, seasonal meal over live fire. You’ll never forget it.

Natasha Radmehr, heraldscotland.com, August 2021

A Highland retreat offering chic touches and seclusion: Combining off-the-grid ruggedness with tantalising luxury extras, Inverlonan in historic Glen Lonan has reimagined the bothy escape

Gabriella Bennett, thetimes.co.uk, September 2020

The Inverlonan estate near Oban has two contemporary cabins on the shore of Loch Nell... Interiors have been created from local ash, the shower is outside and the wifi nonexistent. The rustic retreats are accessible only by boat, quadbike or on foot. As well as swimming in the loch, guests can use a double kayak, two paddleboards and lifejackets, and there’s a fishing rod under each bothy for catching (and cooking) brown trout or Arctic char. Explore the surrounding woodland, hike to a nearby stone circle, then sit by the fire and gaze up at the stars in glorious seclusion.

Lucy Gillmore, theguardian.com, April 2021

Visitors to Inverlonan’s two loch-side bothies can expect an experience centered around “rough luxury” and “slow living.”... Their pared-back interiors feature natural furnishings, fabrics, and a wood-burning stove for cooking and heating the space. The bothies nestle between ancient oak trees and open onto private decks overlooking the tranquil waters of Loch Nell. Guests can swim, paddle board, or kayak on the loch before warming up by their own fire pit and cooking their meals using a selection of locally sourced produce.

Alyn Griffiths, interiordesign.net, Oktober 2020
Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Cottageab160 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Auto

Von Glasgow aus benötigt man mit dem Auto ca. 2,5 Stunden bis nach Inverlonan (156 km). Von Edinburg aus ist man gut 3 Stunden unterwegs (198 km). Die genaue Anschrift findet sich auf der Website.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Oban. Von dort mit dem Taxi oder einem Mietwagen weiter nach Inverlonan (ca. 6 km). Crianlarich (ca. 64 km entfernt) hat eine Nachtzugverbindung nach London.


Verfügbarkeit