Hotel

Hotel Miramonte

Bad Gastein, Salzburger Land, Österreich

Das Hotel Miramonte liegt wunderschön am Hang des Ortes Bad Gastein. Das Hotel umfasst 36 Zimmer, wovon die meisten zum Tal hin ausgerichtet sind und eine fantastische Aussicht auf die Bergkulisse garantieren — entweder durch die großen Fenster oder von den Balkonen aus zu genießen.

Alle Zimmer haben alte Holzböden und sind im original Retro-Furniture aus den 50er Jahren eingerichtet. Die dazu passenden originalen Vintage-Bäder finden sich in jedem Zimmer. Die Hotelzimmer sind mit geräumiger Garderobe, Schreibtisch, Sitzgelegenheit mit Kuhfell, einem Fernseher der Marke Loewe sowie einer iPod-Station für guten Sound ausgestattet.

Seit 2011 begrüßt Gastgeber und Architekt Ike Ikrath seine Gäste. Bei ihm finden sie nicht nur besondere Tipps für die Erkundung der Region, sondern einen herrlichen Gesprächspartner in Sachen Architektur, Nachhaltigkeit und Design. Unterhaltungen finden dafür gerne in der hauseigenen „James Bond Lounge Bar“ statt oder auf der Terrasse mit einem legendären Blick auf den Ort. Auch das große Wohnzimmer lädt zum Lesen und Verweilen ein. Das Miramonte Team verrät gerne Tipps zum Bergsteigen und Wanderungen. Ikes persönliche Note zieht sich durch die klaren Räume des Miramonte von der Kunst, den ausgewählten Designstücken bis hin zu den Marmor- und Holzelementen.


Zimmer + Preise

pro Nacht
Doppelzimmerab125 €

Nachhaltig

FoodDas Frühstück wird bei Sonnenschein auf der geräumigen Terrasse eingenommen, und besteht aus einer Mischung aus warmen Speisen wie (veganes) Porridge und Bio-Eierspeisen bis hin zu regionalem Obst und Gemüse, Joghurt aus Schafmilch, regionalem Bergkäse und hausgemachten Marmeladen, Chutney sowie dem beliebten grünen Wiesensaft. In der Jause werden am Nachmittag Suppen und kleine Gerichte angeboten. Der Gaumenschmaus endet mit einem Abendessen, dem Vital 4-Gänge-Menü, mit einer Auswahl an Fisch, Fleisch, vegetarischen oder veganen Gerichten, das mit Salaten, Suppe und Dessert serviert wird. Auf Unverträglichkeiten nimmt die Küche gerne Rücksicht.

Das Miramonte lebt eine tolle Team-Kultur und bietet den internationalen Mitarbeiter:innen verschiedene Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten. Über das "Artists-in-Residence-Programm" werden Künstler:innen gefördert und deren Werke vorgestellt. Die Unterkunft engagiert sich aktiv für die lokale Gemeinde, wie beispielsweise durch die Mitgestaltung eines Yoga-Festivals, das zweimal im Jahr, immer im Frühling und im Herbst, stattfindet oder des sommer.frische.kunst Festivals.

Well-BeingDie Gäste können sich im Miramonte auf Ayurveda-Behandlungen, Yogakurse und Massagen freuen. Das Thermalwasser Bad Gasteins sprudelt direkt ins Haus. In einem kleinen Spa-Bereich befinden sich Sauna, Dampfbad, ein Liegeraum und drei separate Thermalquellenbäder mit jeweils in den Boden eingelassenen Thermalwannen. Die Unterkunft ist Partner der nicht weit entfernten Felsentherme, wozu die Gäste reduzierte Ticketpreise erhalten. Fahrräder und E-Bikes stehen zudem zum Verleih. Die regelmäßig stattfindenden Trailrunning Camps bieten Natur pur, wunderschöne unzählige Berggipfel, spannende Trails und gleichzeitig wohltuende Entschleunigung für Körper und Geist.


Steckbrief

  • Design- und Kunsthotel für alle, die Natur, Architektur und Design lieben
  • Mitten in Bad Gastein gelegen, nur wenige Gehminuten zum Lift
  • Toller Weitblick auf Berg und Talpanorama
  • Besondere Atmosphäre mit Open Air Kino und (Live) Musik auf der Terrasse
  • Langschläfer-Frühstück bis 11:30 Uhr
  • Direkter Zugang zu Bad Gasteins Thermalquellen: das magische Wasser wirkt regenerierend, entzündungshemmend, vitalisierend, schmerzstillend für Gelenke und Muskeln, zellerneuernd und entschlackend
  • Regelmäßig stattfindende Social Dinner
  • Idealer Ausgangspunkt für diverse Aktivitäten: Skifahren, Schneeschuhwandern, Klettern, Wandern, in den Bergseen baden, u.v.m.

Hotel36 ZimmerRestaurantkeine KinderWi-Finicht barrierefreikein Poolkeine Haustiere

Ausstattung

  • Hotel mit 36 Zimmern
  • Vollverpflegung mit Frühstück, Jause & Dinner
  • Restaurant, Panorama Lounge und Bar
  • Sonnenterrasse mit Open Air Kino und Feuerstelle
  • Aveda Spa mit Sauna und Thermalquelle
  • Zweimal täglich stattfindende Yogakurse
  • Gut ausgesuchte Design- und Kunstbibliothek
  • Verleih von Fahrrädern und E-Bikes
  • Shuttle Service zum Bahnhof und im Winter zum Skilift

Stimmen

Im Hotel Miramonte, einem Mix aus 1960er-Jahre-Retrochic und Wohlfühldesign, finden sich aber noch weitere Liechtenstein-Spuren: in der Bar sein alter Plattenspieler, daneben Bildbände und Alben von ihm, darunter auch eines namens "Bad Gastein", das 2014 erschien. So viel Ehre für einen Bergort? "Hier gibt es alles, wovon ich oft und gerne rede und das auf eine exemplarische zauberhafte Weise", so der Ausnahmemusiker, der immer wieder in sein Lieblingshotel Miramonte und nach Bad Gastein zurückkehrt.

Christian Haas, t-online.de, Dezember 2019

Nach der Zigarette betritt man einen der schönsten und angenehmsten Orte Österreichs abseits von Wien: Das Personal ist immer da, aber nie aufdringlich, der Blick aus den Zimmern auf Bad Gastein und den Stubnerkogel: spektakulär; das Spa so großzügig, als gehörte es zum ehemaligen »Grand Hotel« auf der anderen Talseite. Ein Stockwerk darüber mixt Jesper, ein Schwede, den perfekten Whisky Sour, und da die Bar vermutlich die beste in Bad Gastein ist, sollte man dort einfach sitzen bleiben.

Jan Heidtmann, sz-magazin.sueddeutsche.de, Januar 2016

Im Miramonte kehren primär junge, wellness-orientierte Gäste ein. Glutenfrei und vegan sind hier keine Fremdwörter, sondern ein selbstverständlicher Service.

Anna Kaminsky, bellevue.nzz.ch, Februar 2020
Zur Website

Zimmer + Preise

pro Nacht
Doppelzimmerab125 €

Lage + Anfahrt

Mit dem Zug

Am Bahnhof Bad Gastein halten Euro- und Intercityzüge, Schnell- und Expresszüge (auch eine Direktverbindung München – Bad Gastein). Das Hotel ist nur circa 1 Kilometer vom Bahnhof entfernt.

Mit dem Auto

Von Salzburg aus benötigt man mit dem Auto bis nach Bad Gastein knapp 1,5 Stunden (105 km). Von Innsbruck aus ist man knapp 3 Stunden unterwegs (190 km), von München aus ebenfalls knapp 3 Stunden (225 km), von Wien aus sind es circa 4,5 Stunden (395 km) und von Zürich aus benötigt man knapp 6 Stunden (532 km). Die genaue Adresse findet sich auf der Website.